Hört die Ex-Neckarsulmerin nun auf?

Nach EM-Vize-Titel: Das plant Doppelmutter Christina Schwanitz fortan

+
"Nur" Silber... Christina Schwanitz weint.
  • schließen

Zweimal war sie Europameisterin, einmal Weltmeisterin - gegenüber echo24.de legt Ex-Neckarsulmerin Christina Schwanitz nach dem EM-Vize-Titel zukünftige Ambitionen offen.

Es hat ihr weh getan. Waaahnsinnig weh. Im letzten Versuch abgefangen - "nur" Platz zwei bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im Kugelstoßen. Und das als zweimalige Titelträgerin, als Weltmeisterin... Christina Schwanitz hadert zwar immer noch mit sich selbst, gesteht dann jedoch als Zwillingsmutter gegenüber echo24.de: "Es ist toll, nach so kurzer Zeit und der Doppelbelastung durch die Krümel, Silber mit nach Hause nehmen zu Können."

Und was aber noch viel wichtiger ist für alle Leichtathletik-Fans - trotz dieses Vize-EM-Titels: Die 31-jährige Ex-Neckarsulmerin denkt nicht daran, ihre Karriere an den Nagel zu hängen. Im Gegenteil: "Die Olympischen Spiele in Tokio sind mein großes Ziel - ich habe bei meiner vierten Olympia-Teilnahme noch eine Rechnung offen." Stimmt! Diese besondere Medaille - egal, ob Gold, Silber oder Bronze - fehlt der Frau vom LV Erzgebirge noch. Noch...

Mehr zum Thema

EM-Drama: "Nur" Silber für Ex-Neckarsulmerin Schwanitz

Exklusiv: So plant die Weltmeisterin ihre Ring-Rückkehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare