Hört die Ex-Neckarsulmerin nun auf?

Nach EM-Vize-Titel: Das plant Doppelmutter Christina Schwanitz fortan

+
"Nur" Silber... Christina Schwanitz weint.
  • schließen

Zweimal war sie Europameisterin, einmal Weltmeisterin - gegenüber echo24.de legt Ex-Neckarsulmerin Christina Schwanitz nach dem EM-Vize-Titel zukünftige Ambitionen offen.

Es hat ihr weh getan. Waaahnsinnig weh. Im letzten Versuch abgefangen - "nur" Platz zwei bei den Leichtathletik-Europameisterschaften im Kugelstoßen. Und das als zweimalige Titelträgerin, als Weltmeisterin... Christina Schwanitz hadert zwar immer noch mit sich selbst, gesteht dann jedoch als Zwillingsmutter gegenüber echo24.de: "Es ist toll, nach so kurzer Zeit und der Doppelbelastung durch die Krümel, Silber mit nach Hause nehmen zu Können."

Christina Schwanitz macht weiter

Und was aber noch viel wichtiger ist für alle Leichtathletik-Fans - trotz dieses Vize-EM-Titels: Die 31-jährige Ex-Neckarsulmerin denkt nicht daran, ihre Karriere an den Nagel zu hängen. Im Gegenteil: "Die Olympischen Spiele in Tokio sind mein großes Ziel - ich habe bei meiner vierten Olympia-Teilnahme noch eine Rechnung offen." Stimmt! Diese besondere Medaille - egal, ob Gold, Silber oder Bronze - fehlt der Frau vom LV Erzgebirge noch. Noch...

Mehr zum Thema

EM-Drama: "Nur" Silber für Ex-Neckarsulmerin Schwanitz

Exklusiv: So plant die Weltmeisterin ihre Ring-Rückkehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare