Monster-Banner hängt wieder am City-Parkhaus

Aus diesem Grund staunen Buga-Besucher über die Fightarena Heilbronn

+
Fightarena-Veranstalter Vedran Krco zeigt eindrucksvoll die Dimensionen des Monster-Banners am City-Parkhaus auf.
  • schließen

Das Monster-Banner der Fightarena Heilbronn hängt wieder - und dessen Dimensionen beeindrucken die Besucher der Buga Heilbronn 2019 gewaltig.

Besucher der Buga 2019 in Heilbronn drehen am Dienstagnachmittag neugierig die Köpfe. Und zwar in Richtung des City-Parkhauses am Bollwerksturm. Denn dort turnen in luftiger Höhe von elf Metern zwei Männer auf einem sogenannten "Steiger" herum - um irgendwas an der Außenwand des Parkhauses zu befestigen. Es ist ein 60 Quadratmeter großes Ding, das zumindest Heilbronnern mittlerweile bestens bekannt sein dürfte: DAS Monster-Banner der Fightarena Heilbronn, die am 11. Mai zum fünften Mal in der Kolbenschmidt-Arena steigt.

Die beiden "Turner" sind Vedran Krco, Veranstalter der Fightarena Heilbronn, und sein MMA-Kämpfer Dennis Kurz. Für Krco ist das Aufhängen des von der Firma Sibylle Stellrecht gesponserten Giganten mittlerweile Routine: Schließlich hat er das Anbringen schon vier Mal selbst mit Fightern oder Freunden in die Hand genommen. Krco: "Nur vor unserer ersten Veranstaltung hat das dankenswerter Weise die Heilbronner Feuerwehr übernommen."

MMA-Monster Dennis Kurz (von links), Fightarena-Veranstalter Vedran Krco und K1-Kämpfer Maximilian Graf vor dem Monster-Banner.

Knallharter Kämpfer der Fightarena Heilbronn macht ein Geständnis

Premiere feiert beim Einsatz in luftiger Höhe hingegen Dennis Kurz. Der im Ring knallharte Muskel-Brocken ist nach getaner Arbeit zwar stolz wie Bolle, dass sein Konterfei in vorderster Reihe auf dem Monster-Banner prangt, gesteht aber auch: "Für mich ist ein Kampf wesentlich stressfreier als das, denn ich bin nicht schwindelfrei!"

Mehr zum Thema

Unbedingt bestellen: Ansturm auf Fightarena-Karten wieder enorm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare