Nach 0:7-Niederniederlage gegen Russen

Ringer-WM: Für Pascal Eisele von den Red Devils ist nach nur einem Kampf Schluss

+
Keinen Grund zum Jubeln hatte Pascal Eisele bei der diesjährigen Ringer-WM.
  • schließen

Pascal Eisele von den Red Devils Heilbronn verliert bei der Ringer-WM seinen Auftaktkampf und scheidet aus.

Die Ringer-Saison mit Höhen und Tiefen geht weiter für Pascal Eisele. Bei der Ringer-WM im kasachischen Nur Sultan verliert der 26-jährige Greco-Spezialist seinen Auftaktkampf in der 82-Kilo-Klasse gegen den Russen Adlan Akiev mit 0:7.

Die Hoffnungsrunde bleibt Pascal Eisele verwehrt, da Akiev im Viertelfinale dem Iraner Saeid Morad Abdvali, Weltmeister von 2011, unterliegt. Die erste Chance, sich für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio zu qualifizieren, ist damit vertan.

Pascal Eisele von den Red Devils Heilbronn weiter mit schwankender Form

Pascal Eisele, der in der Bundesliga für die Red Devils Heilbronn ringt, zeigt damit weitere Formschwankungen. Nach seinem Triumph bei den deutschen Meisterschaften, folgte ein Dämpfer beim Großen Preis von Dortmund, ehe er sich in einem DRB-internen Ausringen gegen Hannes Wagner für die WM qualifizierte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare