Pascal Eisele ringt weiter für Heilbronn

Nächster Coup: Auch der WM-Dritte bleibt ein roter Teufel

+
Für Pascal Eisele stimmt das Gesamtpaket bei den Red Devils.
  • schließen

Nach Weltmeister Frank Stäbler und dem Olympia-Fünften Eduard Popp hat nun auch der 25-Jährige seinen Vertrag mit den Red Devils verlängert.

Doppel-Weltmeister Frank Stäbler war im Februar der erste der großen Drei. Einen Monat später verlängerte der Olympia-Fünfte Eduard Popp seinen Vertrag mit den Bundesliga-Ringern der Red Devils Heilbronn. Und am Mittwochnachmittag hat nun auch der 25-jährige Pascal Eisele seine Unterschrift aufs Papier getintet - "zur großen Freude" von Ober-Teufel Jens Petzold.

Der Europameister von 2016 und WM-Dritte von 2017 verbrachte drei Wochen im April in den USA, wo er sich im Olympischen Trainingszentrum in Colorado/Springs den ersten Schliff für sein "großes Ziel" geholt hat: die Weltmeisterschaften vom 20. bis 28. Oktober in Budapest (Ungarn).

Aber was war für Eisele der Grund, ein weiteres Jahr für die Heilbronner auf die Matte zu gehen? "Die Red Devils haben gleich in einem schwierigen ersten Jahr ihr wahres Gesicht gezeigt - und wir erkannt, was der Verein für ein großes Potenzial hat. Das Gesamtpaket stimmt einfach!"

Mehr zum Thema:

Verdammt wichtig: Popp ringt weiter für die Red Devils

Verlängert: Diese zwei Ringer bleiben auch Red Devils

Vertrag unterzeichnet: Stäbler weiter ein roter Teufel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare