Vorübergehend übernimmt Maike Daniels

Paukenschlag: Neckarsulmer Sport-Union wirft Trainer Morgant raus

+
Seit gestern ist Pascal Morgant nicht mehr Trainer der Neckarsulmer Bundesliga-Handballerinnen.
  • schließen

Nach einem Gespräch entschied sich der Vorstand zur sofortigen Trennung.

○ Zuletzt wenig konstante Leistungen der Bundesliga-Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union.
○ Trainer Pascal Morgant mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.
○ Vorerst übernimmt Co-Trainerin Maike Daniels.


Es lief in den vergangenen Wochen und Monaten nicht rund bei den Bundesliga-Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union (NSU). Im DHB-Pokal-Viertelfinale verlor die NSU unglücklich mit 27:28 - und auch in der Liga blieben die Erfolge zuletzt aus.

Am elften Spieltag am vergangenen Wochenende verloren die Neckarsulmer-Bundesliga-Handballerinnen zu Hause in der Ballei mit 28:31 gegen TuS Metzingen. Auch in den vorangegangenen vier Partien ging die NSU nur ein Mal als Sieger vom Feld. Und das war den NSU-Verantwortlichen offenbar zu wenig.

Neckarsulmer Sport-Union: Trainer-Entlassung wegen Differenzen

Wie die Neckarsulmer Sport-Union in einer Presse-Mitteilung vermeldet, hat der Vorstand der NSU die anstehende Vertragsverlängerung mit Trainer Pascal Morgant nicht vollzogen. Mehr noch: Nach einem gemeinsamen Gespräch hat die Führung der Neckarsulmer Sport-Union Pascal Morgant mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden.

Co-Trainerin Maike Daniels übernimmt vorübergehend.

Bis auf Weiteres übernimmt die bisherige Co-Trainerin und ehemalige Bundesligaspielerin Maike Daniels das Training der 1. Frauenmannschaft. Grund für die Entlassung von Handball-Trainer Pascal Morgant waren offenbar Differenzen in der Vorstellung der sportlichen Zukunft der Handballabteilung.

Neckarsulmer Sport-Union: Pascal Morgant verliert Job im Tabellenkeller

Morgant kam im Sommer 2018 vom damaligen Ligakonkurrenten TV Nellingen zur Neckarsulmer Sport-Union. Im ersten Umbruchsjahr schaffte er den vorzeitigen Klassenerhalt im Handball-Oberhaus und war bei der Zusammensetzung des aktuellen Kader stark involviert.

Doch nach den jüngsten Niederlagen der Bundesliga-Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union, beispielsweise gegen "Frisch Auf Göppingen" und im Auswärtsspiel gegen Blomberg-Lippe, trauten die NSU-Chefs dem Coach Morgant offenbar nicht mehr zu, die Neckarsulmer Sport-Union aus dem Tabellenkeller der Damen-Handball-Bundesliga zu manövrieren. Von den insgesamt 14 Teams belegt die NSU derzeit den elften Platz - mit gerade mal sechs Punkten aus elf Spielen. Vom Tabellenende trennt die Handballerinnen aus Neckarsulm nur vier Punkte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare