Niederlage gegen Blomberg-Lippe

Sport-Union zeigt zu wenig im Abstiegskampf

+
Gegen die HSG Blomberg-Lippe war für die Sport-Union nichts zu holen.
  • schließen

Das war nichts! Im Abstiegskampf der HBF muss die Neckarsulmer Sport-Union die nächste herbe Niederlage einstecken.

Nächster Rückschlag für die Neckarsulmer Sport-Union! Gegen HSG Blomberg-Lippe setzte es im Abstiegskampf eine heftige 20:33-Niederlage. Von Beginn an musste die NSU einem großen Rückstand hinterlaufen und zeigte in einem wichtigen Spiel eine schwache Vorstellung.

HBF: Neckarsulmer Sport-Union liegt von Beginn an zurück

Nach acht Minuten war die Sport-Union bereits mit 1:6 im Hintertreffen, hatte mehrmals freie Würfe vergeben und zusätzlich Anna Monz im Tor der HSG ins Spiel gebracht. Auch in der Folge finden die Neckarsulmerinnen vor allem in der Offensive überhaupt nicht zu ihrem Spiel und lassen sich von der HSG auskontern. Obwohl auch Nicole Roth in der ersten Hälfte einige Bälle parieren konnte und Sina Namat nach ihrer Einwechslung positive Akzente am Kreis setzte, kann Neckarsulm nicht mehr aufschließen und geht mit einem 8:16 in die Halbzeitpause.

NSU-Trainer Morgant: "Wir zeigen zu wenig."

Auch mit einer offensiven Deckung zu Beginn der zweiten Halbzeit kommt die NSU nicht besser in die Partie und ist nach 37 Minuten erstmals mit zehn Toren in Rückstand. Die Partie ist bereits frühzeitig entschieden und Blomberg liegt sechs Minuten vor Ende sogar mit 16 Toren in Front. Am Ende kann die Sport-Union bis zum 20:33-Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, muss die Heimfahrt aber mit einer deutlichen Schlappe antreten. Trainer Pascal Morgant: "Im Endeffekt ist das Spiel relativ einfach und schnell erklärt. Wir verpassen den Start komplett und werden von Blomberg ausgekontert. Allein in der ersten Hälfte bekommen wir neun Gegenstöße und drei Siebenmeter. Danach rennen wir nur noch hinterher und zeigen einfach viel zu wenig."

Mehr zur Neckarsulmer Sport-Union

HBF: Sport-Union kassiert Klatsche vom Meister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare