Sport-Union will sich neuen Rückenwind holen

Darum ist das Oldenburg-Spiel eine große Chance

+
Hannah Breitinger und die Sport-Union wollen wieder Fahrt aufnehmen.
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

Mal schauen, was geht - Neckarsulm will Oldenburg ordentlich ärgern.

Abgehakt! Vergangenheit! Die Niederlagen gegen Bad Wildungen (22:25) und Bietigheim (19:40) sind aus den Köpfen. Die Bundesliga-Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union sind voll fokussiert auf die kommenden Aufgaben. Am diesem Mittwoch um 19.30 Uhr geht's für die Truppe von Emir Hadzimuhamedovic zum Auswärtsspiel gegen den VfL Oldenburg.

Bilder vom NSU-Pokal-Krimi

"Klar gingen einem die Spiele noch ein paar Tage durch den Kopf. Wir können mit den Leistungen auch nicht zufrieden sein. Aber wir haben uns damit auseinandergesetzt und uns dann auf Oldenburg konzentriert", erklärt NSU-Kapitänin Hannah Breitinger. Und auch für den Coach sind die Partien abgehakt. Hadzimuhamedovic: "Wir haben unsere Fehler angeschaut und sind sehr selbstkritisch damit umgegangen. Wir haben unsere Schlüsse daraus gezogen."

Und jetzt geht es eben gegen den VfL Oldenburg. Da könnte was drin sein für die Sport-Union. Denn auch wenn in den vergangenen beiden Partien etwas Sand im Getriebe war, gegen den Tabellenachten darf Neckarsulm durchaus selbstbewusst auftreten. Im November gab es im Achtelfinale des DHB-Pokals in der Ballei gegen den VfL zwar eine 29:32-Pleite – aber was war das für ein Krimi. Der Aufsteiger legte ein ganz starkes Finish aufs Parkett. Mit einer aggressiven Abwehr hatten sie den Favoriten am Rande einer Niederlage.

Was können die NSU-Damen in der Bundesliga erreichen?

Breitinger: "Sie sind individuell sehr stark und lieben es schnell zu spielen. Allerdings haben sie in dieser Saison auch schon viele Höhen und Tiefen gehabt. Oft tun sie sich gerade gegen vermeintlich schwächere Gegner schwer. Wichtig wird sein, ihren Spielfluss zu unterbrechen." Das wäre DIE Chance! Sieht auch Emir Hadzimuhamedovic so: "Sie haben sicher eine absolute Top-Mannschaft - aber es gibt immer eine Möglichkeit. Es wird erneut wichtig sein, dass wir eine kompakte Abwehr stellen und daraus dann unser schnelles Spiel umsetzen können. Wir wollen Gas geben."

UND: Eine gutes Spiel in Oldenburg kann, unabhängig vom Ergebnis, für den nötigen positiven Schwung sorgen für das Spiel gegen den TV Nellingen sorgen. Der Tabellenletzte kommt an diesem Samstag um 18 Uhr in die Ballei. Wichtig! Diese Punkte müssen dann auf dem Konto der Sport-Union landen. Breitinger: "Unser Ziel ist es, aus dieser Woche mindestens zwei Punkte zu holen. Und klar ist, gegen Nellingen muss ein Sieg her. Wir sind aber erstmal voll auf Oldenburg fokussiert. Ein gutes Spiel da, hilft uns auch für die Partie gegen den TV."

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Selina Kalmbach: Mutiger und engagierter Auftritt

Sport-Union: Zurück in den Takt finden

Nix war's: Sport-Union kommt komplett unter die Räder

Das könnte Sie auch interessieren