Niederlage gegen Nellingen

Autsch! Ganz bittere Heimpleite der NSU-Mädels

+
Maike Daniels im Gespräch mit Coach Emir Hadzimuhamedovic.
  • schließen

Die Bundesliga-Handballerinnen verlieren zu Hause gegen den Tabellenletzten. Und das trotz Mega-Führung zum Start.

Das war nix! Bei der 22:26-Niederlage gegen den TV Nellingen können die Bundesliga-Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union ihren Negativ-Trend nicht stoppen. Und das trotz Mega-Führung zum Start.

Denn: Die Sport-Union zeigt von Beginn an eigentlich die richtige Einstellung. Die Abwehr agiert mit dem nötigen Biss und im Angriff ist der Wille zu spüren, unbedingt ein Tor zu erzielen. Die Folge: 9:2 nach 14. Minuten. Was ein Start! Doch Nellingen bleibt hartnäckig. Der Tabellenletzte gibt sich nicht auf - und verkürzt. In die Pause geht es mit 13:9.

Viele helfende Hände bei der Sport-Union

Am Anfang positiv: Ballverluste im Angriff werden hinten ausgemerzt. Das schnelle Spiel greift und die Würfe aus dem Rückraum kommen mit wesentlich mehr Überzeugung.

Die zweite Hälfte beginnt dann aber deutlic zäher. Nellingen hält dagegen. In der 42. Minute ist der TV auf 17:16 dran. Jetzt beginnt die Sport-Union zu wackeln. Und zwar bedenklich. Kurz drauf gibt's den Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Ende ist es auf einmal ein offenes Spiel.

Wer hat jetzt die besseren Nerven? Nicht die Hausherrinnen. Mit überhasteten Abschlüssen geben sie die Partie aus der Hand. Der TV Nellingen geht am Ende tatsächlich mit 26:22 als Sieger vom Platz.

Was können die NSU-Damen in der Bundesliga erreichen?

Ganz klar: So ein Spiel darf die Sport-Union in eigener Halle nicht so leichtfertig aus der Hand geben. Jetzt wird's richtig eng im Tabellenkeller. Nellingen darf sich über die ersten zwei Punkte freuen und ist jetzt auch wieder im Geschäft im Kampf um den Klassenerhalt.

NSU-Coach Emir Hadzimuhamedovic war dementsprechend frustriert nach dem Spiel: "Die zweite Hälfte ist absolut nicht zu erklären. Als das Unentschieden fiel, war schon irgendwie zu spüren, dass es kippt. Danach waren wir komplett verunsichert."

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Helfer aus Leidenschaft: Das Team hinter dem Team

NSU-Coach: "Wir waren nicht dreimal in Folge deutscher Meister"

Nächste Pleite: Aller schlechten Dinge sind drei!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare