Ein bisschen Frust, mehr Begeisterung

So reagieren Falken-Fans auf das Saison-Aus ihrer Mannschaft

+
Im dritten Pre-Playoff-Spiel herrscht zeitweise eine irre Stimmung in der Kolbenschmidt-Arena.
  • schließen

Ein Punkt überzeugte viele Anhänger - trotz der auf dem Papier deutlichen Niederlage der Heilbronner Falken.

Führung, Rückstand, Ausgleich, Gegentreffer, erneuter Ausgleich, relevante Schiri-Entscheidung und dann alles oder nichts! So ließe sich das spannungsgeladene Spiel der Heilbronner Falken gestern Abend in aller Kürze zusammenfassen. Am Ende gingen die Unterländer zwar mit der 4:7-Niederlage und somit vermeintlich nichts nach Hause. Doch viele Fans sehen das nach der kämpferischen Leistung anders.

Heilbronner Falken: Stimmung und Siegeswille bekommt Fan-Anerkennung

"Die Falken waren die Geilsten. Egal, ob wir gewonnen oder verloren haben", erklärte eine junge Frau nach der Partie gegen die Dresdner Eislöwen im echo24.de-Interview. Wie sie sehen es auch viele andere. Stimmung und Siegeswille überzeugten die Fans auf weiter Strecke. Das ist den Kommentaren in sozialen Netzwerken deutlich zu entnehmen. 

Die Bilder Falken vs. Eislöwen Pre-Playoff-Spiel #3

Auch Neulinge waren offenbar beeindruckt vom Hexenkessel in der Kolbenschmidt-Arena. Auch wenn am Ende nicht der erwünschte Sieg zu Buche stand. "Es war richtig gute Stimmung. Ich war das erste Mal heute da. In der nächsten Saison auf jeden Fall wieder - und dann rocken wir die Bude", sagte ein Anhänger vor der echo24.de-Kamera.

Niederlage in den Pre-Playoffs: Ein bisschen Frust darf sein

Klar, angesichts der Niederlage kam bei dem ein oder anderen auch Frust auf. "Jährlich grüßt das Murmeltier", schrieb beispielsweise einer. Und auch das verpasste Saisonziel war ein Kritikpunkt: "Der Verein hatte Platz sechs als Ziel ausgegeben. Dieses wurde klar nicht erreicht."

Doch für das Verhalten im Spiel gab es auch viel Respekt. "Man darf das gestern nicht sooo eng sehen, das Spiel wurde durch 'Kleinigkeiten' entschieden", schreibt ein Fan bei Facebook. "Geiles Spektakel mit vielen Toren. Besser so als ständig auf ein 3:2 spielen."

Saisonende ihrer Mannschaft: Falken-Fans scheinen zufrieden

Niederlage ja, aber wenn es nach dem Großteil der Fans geht, können die Falken sich mit erhobenem Haupt von der Saison verabschieden. Auch weil Dresden "das Schiedsrichter-Team auf ihrer Seite" gehabt habe und die Falken sich dennoch bis zum Schluss nicht aufgaben. Sogar noch das Risiko gingen, den Goalie vom Eis zu nehmen.

Alles oder nichts eben. Vielleicht war es für die Mannschaft auf den ersten Blick das verhasste Nichts. Doch viele Anhänger sahen, dass alles reingelegt wurde. Genau das, was sie offenbar sehen wollten. Deshalb können sie nun schon wieder auf die kommende Saison hinfiebern. Nochmal die junge Frau: "Jetzt wünsche ich ihnen eine schöne Sommerpause - und wir sehen uns im nächsten Jahr."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare