Heute sind Kevin Maginot, Tim Miller und Ian Brady dran

Im Check: So fit sind die Spieler der Heilbronner Falken

+
Jan Pavlu beim Spiro-Test auf dem Ergometer.
  • schließen

Vor allem ein Test ist bei allen Eishockey-Cracks ganz besonders verhasst.

"Seine Werte sind überragend", erklärt Sibylle Nies, Mitinhaberin vom Physio- und Kraftpotential im Heilbronner Neckarturm und zeigt auf den Computerbildschirm mit den Werten von Kevin Maginot.

Maginot trägt die Nummer sechs und ist ein 1,92 Meter großer Verteidiger der Heilbronner Falken. Und die tollen Werte erreichte er heute Vormittag bei Spiro-Test auf dem Ergometer. Denn: Vor dem Saisonstart am 14. September absolvieren die Spieler der Heilbronner Falken einen Fitnesstest bei Physio- und Kraftpotential im Heilbronner Neckarturm.

Heilbronner Falken: Pavlu war bei Eishockey-WM 2019 dabei

"Der Spiro-Test ist verhasst - und zwar bei allen Spielern der Heilbronner Falken", sagt Nies und grinst. Der Test ermittelt die maximale Sauerstoff-Aufnahme der Lunge und spiegelt den Fitnesszustand wider. Und tatsächlich sieht man den Spielern der Heilbronner Falken die Anstrengung an, obwohl sie eine Atemmaske tragen. Es sieht zwar wie Fahrradfahren aus, aber nach einer kurzen Aufwärmphase kommt eine minütliche Steigerung von 25 Watt.

Aber trotzt der Anstrengung, herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre. In den kurzen Pausen zwischen den Tests werden die Sommererlebnisse zum Besten gegeben. "Viele der Spieler fahren in der Sommerpause nach Hause", erzählt Nies. Oder sie spielen für eine Nationalmannschaft, wie zum Beispiel Jan Pavlu. Im Mai spielte er für die italienische Nationalmannschaft bei der Eishockey-WM 2019. "Ich habe die doppelte Staatsangehörigkeit, deswegen hat Italien mich angefragt", erzählt Pavlu.

Bildergalerie: Heilbronner Falken beim Fitnesscheck  

Heilbronner Falken: Kevin Maginot zurück im DEL2-Team

Die Heilbronner Falken sind nicht nur körperlich im Top-Zustand, sondern scheinen sich auch mannschaftlich neu zu formieren. Neben den beidenNeuzugängen Tim Miller und Ian Brady, die heute beim Fitnesscheck an der Reihe waren, kehrt zum Beispiel Kevin Maginot zu den Heilbronner Falken zurück. Bei Dehnübungen erzählt die Nummer sechs: "Ich wollte wieder zurück nach Heilbronn, denn ich spielte mein erstes Profi-Jahr bei den Heilbronner Falken. Die Mannschaft ist einfach super!"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare