Ohne Zugzwang

Deshalb suchen die Falken noch zwei Importspieler

+
Falken-Coach Gerhard Unterluggauer steht mit mehreren Importspielern im engen Kontakt.
  • Marc Thorwartl
    vonMarc Thorwartl
    schließen

Es herrscht ein Überangebot an wechselwilligen Spielern und es gilt, die besten herauszufiltern.

Nein, Freizeit gönnt sich Gerhard Unterluggauer, Trainer des DEL2-Ligisten Heilbronner Falken, so gut wie nicht. "Es ist ein ziemlich stressiger Sommer", erklärt er gegenüber echo24.de. Trainer-A-Lizenz, danach das Trainer-Diplom, zeitgleich die Vertragsunterschrift bei den Falken und immer auf der Suche nach den passenden Spielern, um eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen. "Ich habe mir lediglich einen Kurzurlaub von vier Tagen mit der Familie in Graz gegönnt."

Die Falken werden nach dem Klassenerhalt zu Feier-Biestern

Das Team der Falken ist nahezu komplett. Drei Positionen sind noch zu vergeben. Darunter auch noch zwei Ausländerlizenzen für die erste Reihe. Unterluggauer: "Ja, wir suchen noch einen Mittel- und einen Außenstürmer." Während die Fans so langsam ungeduldig werden - in drei Wochen startet bereits die Vorbereitung (hier geht's zum Sommerfahrplan der Falken) - bleibt der Österreicher völlig relaxt: "Es herrscht ein Überangebot an wechselwilligen Spielern. Wir suchen also nicht händeringend, sondern versuchen, die zwei besten Spieler herauszufiltern."

Dabei sollen die Ausländer folgende Kriterien erfüllen: Sie müssen ins Team passen, finanzierbar und charakterlich einwandfrei sein. "Wir haben Kontakt zu mehreren Spielern. Bevor es soweit war, habe ich mich bei ehemaligen Trainern, Mannschaftkameraden und Managern ausführlich über sie erkundigt."

Findet Falken-Coach Unterluggauer die passenden Importspieler?

Darunter auch Kandidaten, die vergangene Saison höherklassig gespielt haben. "Da ist natürlich klar, dass die auch noch ein bisschen pokern." Trotzdem stellt der Ösi-Coach klar: "Wir werden demnächst Vollzug vermelden können und zum Start der Vorbereitung das komplette Line-up haben." Er selbst wird am 4. August in Heilbronn zurückerwartet.

Mehr zum Thema:

Gretchen-Frage: Wann kommen die Falken-Ausländer?

Verlängert: Darum bleibt Jordan Heywood ein Falke

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren