Richtig torgefährlich

Der brandgefährliche Falken-Youngster trumpft auf

+
Yannik Valenti verkörpert die junge Eishockey-Garde: Gut ausgebildet, schnell, technisch beschlagen und athletisch.
  • schließen

Ein 18-Jähriger ist mit vier Treffern bester Torschütze in der DEL2-Vorbereitung.

Sechs Partien haben die Heilbronner Falken in der Vorbereitung auf die neue DEL2-Saison, die am 13. September mit einem Heimspiel um 20 Uhr gegen die Eispiraten Crimmitschau beginnt, bestritten. Neun Torschützen erzielten hierbei 18 Treffer. Und ein Youngster zeigte einen besonders ausgeprägten Torriecher.

Yannik Valenti ist der Top-Torschütze. Gleich viermal durfte er in der Vorbereitung jubeln. Den Ritterschlag erfährt er von Trainer Alexander Mellitzer, der ihn mit Justin Kirsch vergleicht. Der hatte in der vergangenen Saison 31 Mal ins gegnerische Netz getroffen. Vor allem mit seinen gefürchteten Direktabnahmen.

Heilbronner Falke verwertet die Vorlagen vom Kapitän

Und genau die hat der 18-jährige Valenti auch in seinem Repertoire. Da die Heilbronner Falken während der gesamten Vorbereitung auf zwei Ausländer verzichten mussten, bekam Valenti viel Eiszeit an der Seite von Kapitän Derek Damon. Der legte ihm - vor allem im Powerplay - die Scheibe häufig mustergültig auf, und er hämmerte sie in die Maschen.

Derek Damon ist für Valenti der perfekte Vorlagengeber.

"Natürlich ist es schön, wenn man persönlich auch Erfolg hat, aber in der Vorbereitung stand im Vordergrund, sich erst einmal an die neuen Jungs und an das vom Trainer vorgegebene System zu gewöhnen. Ich denke, dass das in der kurzen Zeit ganz gut geklappt hat."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare