Rundum gelungen

Das sagt der Trainer der Heilbronner Falken zum Gastspiel auf der Insel

+
Das Falken-Team feiert gemeinsam mit den zahlreich angereisten Fans den zweiten Sieg in Manchester.
  • schließen

Die Reise nach Manchester hat sich in allen Belangen gelohnt und gezeigt, dass die Heilbronner Falken ein Team sind.

Zwei Spiele, zwei Siege. Die Reise der Heilbronner Falken auf die britische Insel war ein voller Erfolg. Und brachte neben neuen Erkenntnissen - beispielsweise kam Back-up Matthias Nemec zu seinem ersten Einsatz und zeigte eine tadellose Vorstellung -  vor allem das Wissen, dass die Mannschaft sich gefunden hat und als geschlossenes Team auftritt. 

Falken-Trainer Alexander Mellitzer zieht ein erstes Fazit: "Für die Mannschaft war das ein wichtiges Wochenende, weg von der gewohnten Umgebung. Ich glaube, einige meiner Spieler waren zum ersten Mal überhaupt in England. Ein Höhepunkt neben den beiden Erfolgen war sicherlich die eindrucksvolle Old-Trafford-Führung, nur für die Falken. Das Teambuilding ist gelungen."

Die Reise der Heilbronner Falken hat sich gelohnt

Auch sportlich zieht er ein positives Fazit: "Es war mal ein ganz anderer Vergleich, hier auf der kleinen Eisfläche. Es ging körperbetonter zur Sache, außerdem wurde viel Chip-and-run-Hockey gezeigt. Das ist alles etwas unkontrollierter, aber wird uns auch heuer im Liga-Alltag bei einigen Teams begegnen, deshalb war es eine gute Vorbereitung."

Falken-Trainer Alexander Mellitzer zieht ein positives Fazit der Englandreise.

Sehr gut hat dem Trainer gefallen, dass sein Team dagegengehalten hat: "Es gab einige kleinere Scharmützel, da haben wir nicht zurückgesteckt." Dass im zweiten Spiel das Tempo nicht bis zum Schluss hochgehalten wurde, erklärt der Coach folgendermaßen: "Ich glaube, wir mussten da dem Trainingslager Tribut zollen. Wir bevorzugen eine aggressive Spielweise  mit viel Tempo, das ging im letzten Abschnitt etwas verloren. Positiv ist, dass wir das 3:2 bis zum Schluss gehalten haben."

Heilbronner Falken: Konzentriert ins letzte Testspiel

Am Dienstagabend bestreiten die Heilbronner Falken ihr letztes Vorbereitungsspiel beim GCK Lions Zürich. Ohne eine optimale Vorbereitung. Mellitzer: "Am Montag ist der Rückreisetag aus Manchester, da ist keine wirkliche Regeneration angesagt. Wir werden am Dienstagmorgen eine leichte Trainingseinheit absolvieren und dann mal schauen, wie es in Zürich klappt."

Die reisefreudigen Falken-Fans werden sicherlich auch in Zürich vertreten sein.

Dort erwartet er ein laufintensives Spiel von beiden Teams: "Zürich hat, ähnlich wie wir mit Mannheim, eine gute Kooperation mit dem ZSC Zürich und hungrige Burschen im Team, die körperlich und läuferisch auf internationalem Niveau agieren, das wird ein flottes, interessantes Hin und Her."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare