Spieler mit Führungsqualitäten

Bei den Heilbronner Falken ist die "Kapitän-Frage" geklärt

+
Derek Damon ist für die Rolle des Mannschaftskapitäns prädestiniert.
  • schließen

Die Entscheidung, wer der verlängerte Arm von Coach Alexander Mellitzer auf dem Eis wird, ist gefallen. 

Mannschaftskapitän im Eishockey - ein verantwortungsvolles Amt. Der Kapitän und seine beiden Stellvertreter sind die Einzigen, die mit den Schiedsrichtern diskutieren dürfen, ohne eine Strafzeit zu riskieren. Zudem sind sie das Sprachrohr des Trainers auf dem Eis. Weiterhin kommt ihnen eine Führungsaufgabe auf und neben der Eisfläche zu.

Die besten Bilder vom Spiel Heilbronner Falken gegen den EC Bad Nauheim

Jetzt ist klar, wer diese immens wichtige Aufgabe bei den Heilbronner Falken übernimmt: Derek Damon ist der neue Kapitän, seine Stellvertreter sind Kevin Lavallée und Marcus Götz. Eine Rollenverteilung, die der Coach festgelegt hat: "Ich benötige erfahrene, gestandene Spieler, deren Wort Gewicht hat, und die für Führungsaufgaben prädestiniert sind."

Heilbronner Falken: Die Spieler sind für Amt des Mannschaftskapitäns bereit

Kevin Lavallée geht gerne voraus.

Kevin Lavallée, Stürmer der Heilbronner Falken, nimmt die Aufgabe sehr gerne an: "Für mich ist es eine Ehre, Assistenz-Kapitän zu sein. Ich gebe immer mein Bestes und will den jungen Spielern helfen, sich weiterzuentwickeln. Auf dem Eis und im echten Leben. Ich will, dass sie verinnerlichen, im Spiel immer Vollgas zu geben und alles für das Team zu tun."

So sieht es auch Kapitän Damon: "Wir haben eine große Gruppe an Führungsspielern im Team. Kyle Helms, Kevin Lavallée, Marcus Götz, Corey Mapes oder Richi Gelke, sie alle haben diese Qualitäten. Es ist eine unglaubliche Ehre für mich, als Kapitän auserwählt worden zu sein. Ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Erfahrung den jungen Spielern weiterhelfen kann."

Auch interessant

Es wird eng: Verteidiger-Mangel bei den Falken

Gut gelaufen: Das Fazit der Falken-Vorbereitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare