90 Minuten volle Konzentration

Die Heilbronner Falken stehen endlich auf dem eigenen Eis

+
Brock Maschmeyer (links) in Körperkontakt mit Ian Brady - im Training der Falken geht es intensiv zu.
  • schließen

Heute Abend beginnt um 18 Uhr die Heilbronner Eiszeit in der Kolbenschmidt-Arena mit einem öffentlichen Training.

Am Wochenende kommt es zum doppelten DEL2-Vergleich. Erst spielen die Heilbronner Falken am Samstag beim Saisoneröffnungsfest der Löwen Frankfurt in der Mainmetropole, am Sonntag kommt es um 18.30 Uhr zum Rückspiel in der Kolbenschmidt-Arena. Übrigens dem ersten und einzigen Heim-Testspiel der Vorbereitung.

Wer als Fan die neuen Akteure vorab unter die Lupe nehmen will, der kann das heute Abend von 18 bis 19.30 Uhr in der Kolbenschmidt-Arena tun. Denn dann findet das erste Training in der Spielstätte der Heilbronner Falken statt.

Trainer der Heilbronner Falken ist zufrieden

"Bisher bin ich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden", erklärt Falken-Trainer Alexander Mellitzer gegenüber echo24.de. "Die Spieler sind richtig heiß auf die Saison und ziehen voll mit, die Mannschaft hat einen guten Charakter."

Daniil Kulikov traininert weiter bei den Falken mit - wird aber nicht im Spiel eingesetzt.

Zwei Akteure werden heute Abend noch fehlen. Greg Gibson wird in Kanada wegen seiner Gehirnerschütterung therapiert und erst Anfang September in der Käthchenstadt zurückerwartet. Alexander Nikiforuk bremst eine Oberschenkelverletzung aus.

Falken-Keeper Nemec ist voraussichtlich dabei

Dafür kehrt mit Torhüter Matthias Nemec vermutlich ein Heilbronner Falke aus dem Lazarett zurück. Auch der Keeper hatte sich eine leichtere Verletzung beim Eistraining in Mannheim zugezogen und bekam ein paar Tage Schonung verordnet. Mellitzer ist sich sicher: "Matthias wird  aufs Eis gehen."

Matthias Nemec ist nach ein paar Tagen Pause beim Training voraussichtlich wieder mit dabei.

Als Trainingsgast ist weiterhin Daniil Kulikov mit an Bord. Einen Einsatz im Spiel wird es für den gebürtigen Russen, der auf den deutschen Pass hofft, aber nicht geben. Mellitzer: "Das ist nicht eingeplant."

Heilbronner Falken: Rochierende Reihen

Durch den Ausfall der Importspieler Gibson und Nikiforuk ist der Trainer immer wieder zur Reihenumstellungen gezwungen. Es wird Zeit, dass wenigstens ein Akteur ins Training einsteigt, damit er eine Bindung zu seinen Nebenleuten aufbauen und Mellitzer feste Blöcke einplanen kann.

DENN: Die DEL2hat enorm aufgerüstet. Damit die Falken um die Playoffs mitspielen können, muss die Mischung aus Alt und Jung von Beginn an funktionieren. Und das ist eher möglich, wenn es eingespielte Formationen gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare