1. echo24
  2. Sport
  3. Heilbronner Eishockey

Heilbronner Falken gehen mit Rumpftruppe ins Spiel gegen die Dresdner Eislöwen

Erstellt:

Von: Marc Thorwartl

Kommentare

Ilya Andryukhov, Torhüter des DEL2-Ligisten Heilbronner Falken.
Vermutlich wird Ilya Andryukhov am Freitag das Tor der Heilbronner Falken hüten. © Marc Thorwartl/echo24.de

Die Heilbronner Falken gehen womöglich mit nur fünf Verteidigern und neun Stürmern ins DEL2-Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen.

Die Worte fallen Jason Morgan, Trainer der Heilbronner Falken, am Mittwoch noch schwer. Zwei Tage hatte ihn die Grippe mit 39,5 Grad Fieber ans Bett gefesselt, jetzt steht er wieder auf dem Eis und studiert Spielzüge mit seiner DEL2-Mannschaft ein. Und auch die erholt sich so langsam von der Grippewelle - doch noch immer sind nicht alle Eishockeyspieler fit für die Heimpartie gegen die Dresdner Eislöwen am Freitag, 23. Dezember, um 19.30 Uhr im Eisstadion Heilbronn.

Trainer Jason Morgan erklärt in Hinblick auf die DEL2-Begegnung gegen die Dresdner Eislöwen, bei denen seine Heilbronner Falken zuletzt einen Punkt holten: „Jetzt hat es Torhüter Florian Mnich erwischt, zudem werden Moritz Elias und wahrscheinlich auch Malte Krenzlin am Freitag nicht spielen können.“ Hinzu gesellen sich die verletzten Spieler Freddy Cabana und Judd Blackwater sowie der noch für eine Partie gesperrte Julian Lautenschlager.

VereinHeilbronner Falken
TrainerJason Morgan
Spiel- und TrainingsstätteEisstadion Heilbronn
Zuschauerkapazität4.000
Spielklasse 2022/2023DEL2

Heilbronner Falken: Zahlreiche Fan-Aktionen beim DEL2-Heimspiel gegen Dresdner Eislöwen

Wenn nicht noch ein kleines Wunder geschieht, dann gehen die Heilbronner Falken gegen die Dresdner Eislöwen lediglich mit fünf Verteidigern und neun Stürmer aufs Eis. Keine gute Ausgangsbasis, um für ein kleines Weihnachtsmärchen zu sorgen, denn die Sachsen sind derzeit in bestechend guter Form. Falken-Geschäftsführer Marco Merz, der eine klare Erwartungshaltung hat, hofft auf zahlreiche Unterstützung der Fans: „Wir haben auch ein tolles Weihnachts-Rahmenprogramm für sie auf die Beine gestellt.“

Weihnachtsmänner verteilen vor dem DEL2-Spiel der Heilbronner Falken kleine Geschenke und Süßigkeiten an die Zuschauer. In der ersten Drittelpause führen die Eiskunstläuferinnen des REV Heilbronn eine Weihnachtskür auf. In der zweiten Drittelpause haben die Zuschauer die Möglichkeit, bei der „Hula-Hoop-Hulapalu-Challenge“ teilzunehmen. Als Hauptpreis winken zwei Early-Entry-Tickets für das Konzert von Andreas Gabalier am 22. Juli in Aspachuro. Und beim Ausgang warten dann Weihnachts-Käpsele mit Falken-Grüßen vom Partner Stuttgarter Hofbräu auf die Fans.

Auch interessant

Kommentare