Hammer-Auftritt des Eisbären-Topscorers

Gnadenlose Eisbären Heilbronn: Stefano Rupp rockt gegen Eppelheim - ist DAS sein Erfolgsgeheimnis?

Stefano Rupp von den HEC Eisbären Heilbronn, sein erstes Tor gegen Eppelheim und ein Instagram-Foto mit seiner Freundin.
+
Stefano Rupp drehtgegen Eppelheim völlig auf.
  • Olaf Kubasik
    VonOlaf Kubasik
    schließen

Verdammt starke HEC Eisbären Heilbronn schießen Eppelheim in der RLSW-Partie förmlich aus dem Eisstadion.

Keine 24 Stunden nach der knappen Niederlage bei den Baden Rhinos Hügelsheim müssen die HEC Eisbären Heilbronn in der Eishockey-Regionalliga Südwest (RLSW) erneut ran. Gegner im Eisstadion Heilbronn sind die Eisbären Eppelheim. Ein Team, das die Mannschaft von Trainer Pavol Jancovic nach der gestrigen Leistung allerdings bezwingen muss. Doch der Coach ist gewarnt: „Eishockey hat seine eigenen Gesetze - aber wenn wir so wie gegen Hügelsheim auftreten, kann nichts schiefgehen.“ Und das geht beim 8:0-Erfolg der HEC Eisbären dann auch nicht.

Im Gegensatz zur Hügelsheim-Partie können die HEC Eisbären Heilbronn gegen Eppelheim drei Blöcke aufbieten. Obwohl der von den Heilbronner Falken nachlizenzierte Jung-Goalie Jonas Natterer zur Verfügung steht, wird diesmal Mathias Stefanka das Eisbären-Tor hüten. Jancovic erklärt: „Das war von vorneherein abgesprochen, dass jeder unserer drei Keeper Eiszeiten erhält.“ Und auch das verstärkte Training des Eisbären-Stiefkindes Powerplay soll sich dem Trainer zufolge langsam auszahlen: „Dass wir hart daran arbeiten, hat sich gegen Hügelsheim gezeigt und sollte nun Eppelheim zu spüren bekommen.“

Eishockey Heilbronn: Rupp treibt HEC Eisbären zum RLSW-Sieg gegen Eppelheim

Doch es ist zunächst ein Hin und Her - mit besseren Chancen für die Eisbären Eppelheim. Die Torschüsse sind jedoch allesamt leichte Beute für Mathias Stefanka im Tor der HEC Eisbären Heilbronn. Und dann dieses Solo: Stefano Rupp kriegt den Puck, tanzt sich durch und netzt zum 1:0 ein (6.). Trainer Pavol Jancovic ist begeistert von seinem Topscorer: „Der Knoten scheint endlich bei ihm geplatzt zu sein.“ Oja - denn Rupps Pass auf den ebenfalls immer mehr aufblühenden Marco Haas sorgt für das 2:0 (10.). Pause.

Der Knoten scheint bei Stefano Rupp endlich geplatzt zu sein.

Pavol Jancovic, Trainer der HEC Eisbären Heilbronn, über seinen Topscorer

Das zweite Drittel ist gerade einmal sechs Sekunden alt, da passt der völlig befreit aufspielende Stefano Rupp auf den immens wichtigen Timo Heintz - zack, drin, 3:0. Wer auf Instagram nachsieht, erkennt das refreshende Rupp-Rezept übrigens ruckzuck... Aber zurück zum Spiel, denn das nimmt aus Sicht der HEC Eisbären Heilbronn jetzt mächtig Fahrt auf: Rupp auf Stefan Schrimpf auf Robin Platz - 4:0 (33.). Der Rest gebührt Marco Haas: 5:0 (33.), 6:0 (34.). Und der Slowake Mathias Stefanka steht bei seinem ersten Eisbären-Einsatz plötzlich gleich vor dem ersten Shutout.

Eishockey Heilbronn: Topscorer der HEC Eisbären im RLSW-Spiel gegen Eppelheim top

Das muntere Toreschießen auf Seiten der HEC Eisbären Heilbronn geht auch im letzten Drittel gegen Eppelheim weiter, denn der gegen Hügelsheim überragende Sven Breiter darf auch noch Lorbeeren ernten - indem er das 7:0 (49.) erzielt. Danach RUPPelt‘s wieder: Stefano Rupp auf Sören Breiter: 8:0 (51.). Und alles ist wieder offen für die HEC Eisbären Heilbronn im Kampf um die Heimrecht-Playoff-Plätze, da Mannheim unerwartet Hügelsheim mit 5:1 wegfegt.

VereinHEC Eisbären HeilbronnEC Eisbären Eppelheim
TrainerPavol JancovicSascha Trivunov
SpielstätteEisstadion HeilbronnIcehouse Eppelheim
Zuschauerkapazität4.000800
Größe Erfolge (RLSW)Meister 2013, 2014, 2015, 2016Meister 1997

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema