1. echo24
  2. Sport
  3. Heilbronner Eishockey

Nächster Ex-Falke für die Eisbären Heilbronn: So kam der Hammer-Deal zustande

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Olaf Kubasik

Kommentare

Sascha Bernhardt und Kai Sellers, Interimstrainer der HEC Eisbären Heilbronn, und ein Foto von Ex-Profi Thomas Gödtel im Trikot der Heilbronner Falken.
Den Eisbären-Interimstrainern Sascha Bernhardt (links) und Kai Sellers ist es gelungen, Ex-Profi Thomas Gödtel zu verpflichten. © Thomas Kircher/Andreas Veigel

Thomas Gödtel ist nach Fabian Krull und Marco Schütz der dritte ehemalige Falken-Spieler, der nun für die HEC Eisbären Heilbronn aufläuft.

Rechtzeitig zum Ende der Transferperiode und kurz vor dem hart erkämpften entscheidenden dritten Playoff-Viertelfinalspiel der Eishockey-Regionalliga Südwest (RLSW) bei den Baden Rhinos Hügelsheim geben die HEC Eisbären Heilbronn eine Hammer-Verpflichtung bekannt: Ex-DEL-Spieler Thomas Gödtel, zuletzt von 2015 bis 2017 bei den DEL2-Profis der Heilbronner Falken unter Vertrag, kehrt aufs Eis zurück. Um mit seiner ganzen Routine den Halbfinal-Einzug der HEC Eisbären Heilbronn zu ermöglichen.

Thomas Gödtel, geboren in Garmisch-Partenkirchen, spielte in der höchsten deutschen Eishockey-Klasse für die Grizzlys Wolfsburg, die Augsburger Panthers, die Düsseldorfer EG, die Iserlohn Roosters und die Straubing Tigers. Bei den Heilbronner Falken ließ er seine sportliche Karriere in der DEL2 ausklingen, wurde jedoch in der Käthchenstadt heimisch - und feiert seitdem auf anderem Gebiet Erfolge. Nämlich in der Gastronomie mit seiner Tenno Sushi Lounge.

NameThomas Gödtel
Geburtsdatum4. Juli 1983
Größe1,93 Meter
Gewicht94 Kilogramm
PositionVerteidiger

Eishockey Heilbronn: Ex-DEL-Spieler Gödtel verstärkt Eisbären in Playoffs

Doch wie kommt es, dass der 38-Jährige jetzt noch einmal die Schlittschuhe schnürt und in den Playoffs für die HEC Eisbären Heilbronn tätig wird? Ausschlaggebend dafür ist, dass Ex-Meistercoach Kai Sellers zusammen mit Sascha Bernhardt als Interimstrainer der Eisbären agiert. Sellers erklärt: „Thomas und ich kennen uns sehr gut. Deswegen habe ich ihn gefragt, ob er uns helfen möchte - er hat sofort zugesagt.“ Gödtel ist nach Marco Schütz und Fabian Krull der dritte Ex-Falke in Reihen des Regionalliga-Meisters der Jahre 2013, 2014, 2015 und 2016.

Sushi-Meister Thomas Gödtel ist trotz seiner 38 Jahre immer noch fit, wie er auf echo24.de-Anfrage erklärt: „Ich halte mich durch Boxtraining in Form und bin in sehr guter körperlicher Verfassung.“ Dass es die HEC Eisbären Heilbronn am Samstag mit einem Sieg in Hügelsheim ins Playoff-Halbfinale der Eishockey-RLSW schaffen, davon ist der knallharte Verteidiger überzeugt: „Ich habe das Spiel nicht verlernt, und mit dem Mix aus Routiniers und Nachwuchsspielern werden wir das Tor aufstoßen.“

Playoffs der Eishockey-RLSW

Die ersten acht Mannschaften der Hauptrunde stehen in den Playoffs der Eishockey-RLSW, die im Best-of-three-Modus ausgetragen werden. Fürs Halbfinale qualifiziert haben sich bereits Pforzheim und Stuttgart. Das entscheidende dritte Spiel bestreiten die HEC Eisbären Heilbronn am Samstag bei den Baden Rhinos Hügelsheim und die Mad Dogs Mannheim am Sonntag bei den Zweibrücken Hornets.

Auch interessant

Kommentare