1. echo24
  2. Sport
  3. Heilbronner Eishockey

Eisbären Heilbronn in den Playoffs: „Völlig egal, wer unser Gegner wird“

Erstellt:

Von: Olaf Kubasik

Kommentare

Spieler der HEC Eisbären Heilbronn beim Hauptrunden-Heimspiel gegen die Pforzheim Bisons.
Die Eisbären Heilbronn stehen erneut in den Playoffs der Eishockey-RLSW. © Olaf Kubasik

Drei Spieltage vor Abschluss der Eishockey-RLSW-Hauptrunde haben die HEC Eisbären Heilbronn die Playoffs gesichert. Ihr Halbfinal-Gegner steht indes noch nicht fest.

Nach oben geht nichts mehr – und nach unten ebenso wenig. Drei Spieltage vor Hauptrunden-Ende der Eishockey-Regionalliga Südwest steht fest: Die HEC Eisbären Heilbronn werden als letzte Mannschaft von insgesamt vier Teams in die Playoffs einziehen, die ab dem 10. Februar starten. Möglich gemacht hat das der 11:5-Heimsieg der Eisbären Heilbronn am Sonntag gegen die Pforzheim Bisons - bei einer gleichzeitigen Niederlage der Mad Dogs Mannheim in Bietigheim.

Für Trainer Kai Sellers ist damit das Minimalziel mit den HEC Eisbären Heilbronn erreicht, aber noch längst nicht das Ende der Fahnenstange - denn: „Wir haben in der vergangenen Saison bewiesen, dass die Playoffs eigene Gesetze haben. Wer weiß, wohin die Reise für uns diesmal geht.“ In der Spielzeit 2021/2022 einer damals noch etwas größeren Eishockey-RLSW waren die Eisbären Heilbronn nur Hauptrunden-Fünfter - und wurden am Ende dennoch Meister.

VereinHEC Eisbären Heilbronn
TrainerKai Sellers
SpielstätteEisstadion Heilbronn
Zuschauerkapazität4.000
Größte RLSW-ErfolgeMeister 2013, 2014, 2015, 2016, 2022

HEC Eisbären Heilbronn können Playoff-Platz-Poker bei Baden Rhinos Hügelsheim beeinflussen

Während sich die Eisbären Heilbronn als sicherer Vierter in ihren zwei Heimspielen am Freitag, 27. Januar, um 20 Uhr und am Sonntag, 5. Februar, um 18 Uhr voll auf ihre laufenden Benefiz-Aktionen konzentrieren können, ist auf den vorderen drei Rängen in der Reihenfolge noch alles möglich. Und diesen Platz-Poker zwischen den Zweibrücken Hornets, Stuttgart Rebels und Baden Rhinos Hügelsheim können die Eisbären noch maßgeblich mit beeinflussen. Denn am Sonntag, 29. Januar, gastieren sie um 17 Uhr beim Erzrivalen in Hügelsheim, den sie im letzten Spiel bereits bezwangen.

Im Schongang werden die Eisbären Heilbronn allerdings keine der noch ausstehenden drei Partien betrachten, wie Meistermacher Kai Sellers erklärt: „Ich möchte sehen, dass die Jungs das vorgegebene System umsetzen – und damit das über 60 Minuten gelingt, müssen sie in immer ranklotzen.“ Ihm und seinem Partner auf der Trainerbank, Sascha Bernhardt, ist außerdem völlig egal, auf wen sie im Best-of-five-Playoff-Halbfinale zuerst treffen werden. Grund: „Wer den Titel will, muss jeden Gegner schlagen können.“

Die Playoffs in der Eishockey-RLSW-Saison 2022/2023

Vier Mannschaften kämpfen in den Playoffs der Eishockey-RLSW-Saison 2022/2023 um die Meisterschaft. Und das sind die Zweibrücken Hornets, die Stuttgart Rebels, die Baden Rhinos Hügelsheim und die Eisbären Heilbronn. Alle Playoff-Partien werden im Best-of-five-Modus ausgetragen, wobei der nach der Hauptrunde besser platzierte Klub Heimrecht genießt. Im Halbfinale trifft der Erste auf den Vierten und der Zweite auf den Dritten.

Auch interessant

Kommentare