Elfter Kampf im Autokino-Format

Trotz Corona-Pause: Darum steigt Profiboxer Slawa Spomer in Heilbronn topfit in den Ring

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Bei der Fightarena Heilbronn im Autokino-Format am 1. August bestreitet Profiboxer Slawa Spomer seinen elften Kampf.

  • Slawa Spomer bestreitet bei der Fightarena Heilbronn seinen elften Kampf.
  • Der Profiboxer aus Heilbronn freut sich auf das Autokino-Format.
  • Der Gegner des 27-Jährigen steht für Heilbronn noch nicht fest.

Heilbronn: Profiboxer Slawa Spomer kämpft bei Autokino-Fightarena

Seinen letzten Kampf hat er am 30. November bestritten. Wegen Corona. Aber er ist das Ausharren ohnehin besser gewöhnt als jeder andere Boxer. Schließlich musste Slawa Spomer aus Heilbronn schon einmal länger warten - damals, als er vom Amateur- ins Profilager wechselte. Spomer erzählt: "Ich weiß, dass viele Profiboxer während der Corona-Krise weniger trainiert haben - das habe ich ausgenutzt und umso härter an mir gearbeitet."

Am 1. August werden das Boxsportfans zu sehen bekommen. Denn dann steigt Slawa Spomer wieder in den Ring. Um auch seinen elften Kampf als Profiboxer siegreich zu beenden. In Heilbronn. Bei der Fightarena von Veranstalter Vedran Krco, der den teilnehmenden Boxern, MMA- und K1-Kämpfern in der Corona-Zeit ein besonderes Erlebnis bietet: Kampfsport im Autokino-Format. Für Spomer war die Teilnahme daran sofort klar - DENN: "Wann hast du nochmal die Möglichkeit, bei so einem Format zu boxen?"

Fightarena Heilbronn: Gegner von Profiboxer Slawa Spomer steht noch nicht fest

Für Profiboxer Slawa Spomer soll die Fightarena Heilbronn im Autokino-Format nur eine weitere Sprosse auf der Leiter zum angestrebten WM-Titel im Mittelgewicht sein. Momentan rangiert der 27-Jährige boxrec.com zufolge in Deutschland auf Platz zehn, in der Welt auf Platz 140. Mit einem Sieg würde er auf der Leiter weiter nach oben klettern. Wie weit? Das ist nicht absehbar, da es von den Punkten seines Gegners abhängt. Und der steht für Heilbronn noch nicht fest.

Zunächst war ein Bosnier als Gegner für Slawa Spomer im Gespräch. Doch der müsste zu viele Ländergrenzen überqueren, um nach Heilbronn zu kommen. Ein Unding in der Corona-Zeit! Deshalb sei nun die tschechische Nummer eins im Superweltergewicht erste Wahl. Ob dieser Profiboxer letztendlich am 1. August gegen Spomer im Fightarena-Ring stehen wird, ist  ebenfalls nicht sicher - dem Heilbronner aber auch egal: "Ich habe in meiner  jungen Karriere als Profiboxer schon so viele plötzliche Gegner-Wechsel erlebt - das stört mich nicht mehr!"

Profiboxer Slawa Spomer aus Heilbronn spielt mit seinen Gegnern zumeist Katz und Maus.

Rubriklistenbild: © Kubasik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema