1. echo24
  2. Sport
  3. Fussball

VfR Heilbronn ist gewarnt: SV Breuningsweiler kann zum Stolperstein werden

Erstellt:

Von: Olaf Kubasik

Kommentare

Spielszene der Fußball-Landesliga zwischen dem VfR Heilbronn und Germania Bietigheim.
Auf Jannik Danecker und den VfR Heilbronn wartet mit dem SV Breuningsweiler ein anderes Kaliber als Germania Bietigheim. © Adnan Altinkaya

Der nächste Gegner des VfR Heilbronn in der Fußball-Landesliga Württemberg ist nur Tabellenachter, dennoch spricht Vorsitzender Onur Celik von einer schwierigen Aufgabe beim SV Breuningsweiler.

Platz eins in der Fußball-Landesliga Württemberg scheint bereits vor dem 17. und damit letzten Hinrunden-Spieltag final vergeben. Zu klar führt Top-Favorit Türkspor Neckarsulm mit 13 Punkten Vorsprung die Tabelle an - auch wenn Serdal Kocak, Top-Torjäger des VfR Heilbronn, die Messe noch nicht gelesen sieht. Doch dafür muss sein Team am Samstag, 19. November, um 14.30 Uhr drei Punkte beim SV Breuningsweiler holen, um sich ernsthaft Verfolger nennen zu dürfen. Und um nicht selbst Rang drei zu verlieren.

Denn hinter Tabellenführer Türkspor Neckarsulm hat sich nach dem 16. Spieltag der Fußball-Landesliga Württemberg eine interessante Konstellation im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz ergeben. Und mittendrin als Dritter: der VfR Heilbronn. Doch die Mannschaft von Trainer Andreas Lechner darf trotz des zuletzt souverän herausgespielten Siegs gegen Germania Bietigheim den SV Breuningsweiler nicht auf die leichte Schulter nehmen. Grund: Der momentane Achte hat mächtig Oberwasser...

VereinVfR Heilbronn 96/18
Gründung15. März 2018
Erster VorsitzenderOnur Celik
Spielklasse 2022/2023Fußball-Landesliga Württemberg - Staffel 1
TrainerAndreas Lechner

VfR Heilbronn sieht Landesliga-Partie beim SV Breuningsweiler als „schwierige Aufgabe“

Onur Celik, Vorsitzender und Gründer des neuen ambitionierten VfR Heilbronn, ist sich sicher, dass das 2:2 am vergangenen Spieltag der Fußball-Landesliga bei Türkspor Neckarsulm den SV Breuningsweiler beflügelt hat. Und: „Das ist eine sehr robuste Truppe, die das Spielgeschehen an sich reißen kann.“ Celik, der sich die zweite Halbzeit in Neckarsulm mit Teammanager Zdenko Juric angeschaut hat, erklärt: „Für uns wird diese Partie die schwierigste der drei in diesem Jahr noch ausstehenden.“

Wie bitte? Die Landesliga-Begegnung beim SV Breuningsweiler soll für den VfR Heilbronn schwieriger sein als die Rückrundenspiele daheim gegen Türkspor Neckarsulm und beim Tabellenzweiten FV Löchgau? „Definitiv“, sagt Onur Celik. Denn aufgrund des ausgegebenen Saisonziels würde seine Mannschaft in den Duellen mit den direkten Konkurrenten ohnehin hochmotiviert sein - und da könne der Vergleich mit dem Tabellenachten schnell an Beachtung verlieren. „Aber genau das darf uns nicht passieren!“

Auch interessant

Kommentare