1. echo24
  2. Sport
  3. Fussball

Trotz dominanter Halbzeit: Last-Minute-Schock für VfR Heilbronn beim TSV Crailsheim

Erstellt:

Von: Olaf Kubasik

Kommentare

Kampf um den Ball in der Fußball-Landesliga-Partie zwischen dem TSV Crailsheim und dem VfR Heilbronn.
Nephtali Diakiesse und der VfR Heilbronn sind dem TSV Crailsheim zunächst immer einen Schritt voraus. © Adnan Altinkaya

Obwohl der VfR Heilbronn tollen Fußball zeigt, endet die Landesliga-Partie beim TSV Crailsheim für den Aufsteiger mit einer Niederlage.

Mit dem 15. Spieltag der Fußball-Landesliga Württemberg starten für den VfR Heilbronn die Wochen der Wahrheit. Beim TSV Crailsheim wird sich am Samstag, 5. November, ab 14.30 Uhr erstmals zeigen, ob die Schwarzweißen weiterhin mit dem als neuem Saisonziel gesteckten Aufstiegsrelegationsplatz liebäugeln dürfen. Für VfR-Vorsitzenden Onur Celik ist der Gegner eine Wundertüte: „Sie kommen aus der Verbandsliga, spielen mal hü, mal hott - gerade deshalb müssen wir hellwach sein.“

Vor allem die Abwehr des VfR Heilbronn dürfte gegen den TSV Crailsheim jede Menge zu tun bekommen. Denn mit Daniele Hüttl und Marius Laurel Doderer haben die Hausherren zwei Stürmer, die zusammen bereits 20 mal getroffen haben und damit in der Landesliga-Torjägerliste auf den Plätzen zwei und drei liegen. Jedoch kann der VfR auf lautstarke Unterstützung hoffen - denn viele Fans seien Teammanager Zdenko Juric zufolge extra mit dem Zug angereist. Aber die sehen ein 2:3-Niederlage ihrer Mannschaft.

VereinVfR Heilbronn 96/18
Gründung15. März 2018
Erster VorsitzenderOnur Celik
Spielklasse 2022/2023Fußball-Landesliga Württemberg - Staffel 1

VfR Heilbronn dominiert erste Halbzeit der Landesliga-Partie beim TSV Crailsheim

Ganz anders als als am vergangenen Spieltag zu Hause gegen den VfB Neckarrems-Fußball tritt der VfR Heilbronn beim TSV Crailsheim auf. Die Schwarzweißen dominieren von Beginn an - und werden früh mit dem 1:0 belohnt: Robin Faber setzt sich gleich gegen zwei Crailsheimer durch, flankt in den Fünfer und netzt die Parade von TSV-Torwart Lars Albig höchstpersönlich ein (4.). Kurz vor der Pause dann das verdiente 2:0: Serdal Kocak verwandelt einen sehenswerten Freistoß (43.). Sein achter Saisontreffer.

Onur Celik ist von den ersten 45 Minuten seines ambitionierten VfR Heilbronn in der Fußball-Landesliga-Partie beim TSV Crailsheim angetan - und schwärmt vom Auftreten seiner Spieler: „Die Jungs machen das ganz hervorragend und treten überaus dominant auf.“ Einziges Manko in den Augen des Ersten Vorsitzenden: „Bei unserer bislang dargebotenen spielerischen Überlegenheit müssten wir eigentlich noch etwas höher als 2:0 führen.“ Aber das kann ja noch kommen...

VfR Heilbronn rettet Führung beim Verbandsliga-Absteiger TSV Crailsheim nicht über die Zeit

Doch es sind die Hausherren die den nächsten Treffer erzielen - mittels eines Foulelfmeters. Und solch eine Gelegenheit lässt sich TSV-Torjäger Marius Laurel Doderer nicht entgehen (49.). Nur noch 2:1 aus Sicht des VfR Heilbronn. Aber es kommt noch dicker. Nach einem langen Einwurf stehen sich zwei VfR-Spieler selbst im Weg - und Daniele Hüttl senst wuchtig zum Ausgleich ein (77.). Der Schock für den VfR Heilbronn folgt in der 91. Minute: Tim Messners Last-Minute-Treffer sorgt für lange Gesichter.

Auch interessant

Kommentare