Nächster Top-Klub interessiert

BVB jagt Sturm-Juwel Karim Adeyemi als Sancho-Nachfolger

+
Karim Adeyemi (r.) mit Haching-Präsident Manni Schwabl und Ex-Trainer Marc Unterberger (li.) bei der Verleihung der Fritz-Walter-Medaille in Gold.

Nach dem Angebot vom FC Barcelona steigt nun auch der BVB in das Rennen um Karim Adeyemi ein. Die Borussia ist bereits im Kontakt mit dem gebürtigen Münchner.

  • Mit Borussia Dortmund meldet der nächste Top-Klub sein Interesse an Karim Adeyemi an.
  • Die Schwarz-Gelben stehen bereits in Kontakt mit dem Umfeld des Mittelstürmers.
  • Er könnte beim BVB die Nachfolge von Jadon Sancho antreten.

München - Was bringt die Zukunft für den ehemaligen Unterhachinger Karim Adeyemi? Diese Frage wird offenbar immer brisanter, denn der Junioren-Nationalspieler weckt täglich neues Interesse.

Trotz seiner erst 17 Jahre steht Karim Adeyemi auf dem Zettel einiger europäischer Topklubs. Nachdem vor allem dem FC Barcelona ein großes Interesse nachgesagt wird, mischt nun laut transfermarkt.de auch Borussia Dortmund im Rennen um den heiß begehrten Mittelstürmer mit.

BVB: Karim Adeyemi als Jadon-Sancho-Ersatz im Gespräch

Seit 2018 steht Adeyemi bei Red Bull Salzburg unter Vertrag. Trotz der geschätzten drei Millionen Euro Ablöse war das Sturmjuwel noch nie für den Serien-Meister Österreichs am Ball. Die Roten Bullen haben den Angreifer an das eigene Nachwuchsteam FC Liefering ausgeliehen. Der Mateschitz-Klub wird sich strecken müssen, wenn Adeyemi noch für den Champions-League-Teilnehmer auflaufen soll. 

Die Schwarz-Gelben stehen offenbar schon mit Adeyemi und seinen Beratern in Kontakt. Der flexible Mittelstürmer kann auch auf der Außenbahn eingesetzt werden und wird als Nachfolger von Shootingstar Jadon Sancho gehandelt. Der Engländer ist im kommenden Sommer ein heißer Transferkandidat. Nach übereinstimmenden Medienberichten zieht es den Nationalspieler zurück in seine Heimat. 

Video: Karim Adeyemi in Aktion - im Visier von Borussia Dortmund

Mit dem Transfer von Adeyemi könnte Dortmund diese Lücke wieder schließen. Der Leihspieler des FC Liefering steht noch bis 2021 beim Stammklub RB Salzburg unter Vertrag. Nicht erst durch seine Auszeichnung zum besten deutschen U17-Jugendspieler im August stehen die Interessenten Schlange. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis die nächsten Schwergewichte ihr Interesse hinterlegen. Für Adeyemi und sein Umfeld wird es in den kommenden Wochen und Monaten vor allem darauf ankommen, mit dem Trubel fertig zu werden. 

Text: Luca Iannotta (www.fupa.net/oberbayern*) 

*fupa.net/oberbayern ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare