Hansi Flick mahnt

Zirkzee bei FC Bayern fest für die Zukunft eingeplant - doch jetzt soll angeblich Real Madrid anklopfen

+
Shootingstar beim FC Bayern München: Joshua Zirkzee.
  • schließen

Joshua Zirkzee ist der Shootingstar beim FC Bayern München. Jetzt soll ein Riese aus Spanien den jungen Angreifer des deutschen Rekordmeisters zum Transfer-Ziel erklärt haben.

  • Joshua Zirkzee erzielt in 100 Bundesliga-Minuten drei Tore für den FC Bayern.
  • Hansi Flick setzt den jungen Stürmer in München und auswärts immer wieder ein.
  • Real Madrid aus La Liga soll längst auf Zirkzee aufmerksam geworden sein.

München - 1,93 Meter groß, im niederländischen Schiedam geboren, mit nigerianischen Wurzeln: Joshua Zirkzee* ist der Shootingstar des FC Bayern

Der erst 18-jährige Mittelstürmer hat in nur 100 Bundesliga -Minuten bereits drei Tore erzielt - und durfte zuletzt sogar als Back-up für Robert Lewandowski von Beginn an ran.

Bericht: Real Madrid soll Joshua Zirkzee vom FC Bayern beobachten

Beim 1:0 im DFB-Pokal-Viertelfinale auf Schalke kam der junge Angreifer dagegen kurz vor Schluss ins Spiel, und sofort herrschte Gefahr im Strafraum von Königsblau. 

Wer so groß aufspielt wie der Riese mit dem Wuschelkopf, bleibt natürlich der internationalen Konkurrenz nicht verborgen.

Sportdirektor des FC Bayern München: Hasan Salihamidzic.

Wie das spanische Fußball-Portal Don Balon berichtet, ist längst Real Madrid auf den Mittelstürmer mit dem besonderen Torinstinkt aufmerksam geworden. Demnach soll der spanische Rekordmeister die Schritte von Zirkzee aufmerksam beobachten. Schaut sich der FC Bayern daher bereits nach einem anderen Stürmer um?

Joshua Zirkzee zu Real Madrid? Hansi Flick mahnt beim FC Bayern

Wie der FC Bayern in Lewandowski (31), hat auch Real Madrid mit Karim Benzema (32) einen Stürmer in den Dreißigern - und sucht langfristig nach einem adäquaten Ersatz mit Perspektive. 

Die Bayern hatten sich den Hochbegabten einst für kolportiert 150.000 Euro aus der Jugendabteilung von Feyenoord Rotterdam gesichert - aus heutiger Sicht ein Schnäppchen.

Beweisen muss er sich aber weiter - das betont insbesondere Bayern-Trainer Hansi Flick energisch. 

Zirkzee macht es gut, es war richtig, dass wir ihn dazu genommen haben. Es war nicht top, aber gut. Er hat ein Tor gemacht und macht seine Sache ordentlich“, erklärte der 55-jährige Badener zuletzt: „Er muss aber noch vieles zulegen, wenn er hier auf Dauer spielen will. Das weiß er aber auch.“

FC Bayern München hat Joshua Zirkzee bis 2023 an sich gebunden

Im Kader des FC Bayern* ist Zirkzee der jüngste Spieler, sein Vertrag datiert bis Sommer 2023 - er ist fest für die Zukunft vorgesehen. Wenn er so weitermacht, dürften allerdings die ersten Angebote nicht lange auf sich warten lassen. Vielleicht ja aus Spanien...

Der FCB plant weiter Transfers junger Spieler. Jetzt sollen die Bayern ein England-Juwel ins Auge gefasst haben.

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Während Joshua Zirkzee bislang wohl nur beobachtet wird, gibt es eine irre Transfer-These rund um Manuel Neuer und Alexander Nübel. Und Hansi Flick hat unterdessen wohl seine Wunschspieler für die neue Saison ausgemacht

Die Bayern sind gegen Nübels Schalker ins DFB-Pokal-Halbfinale eingezogen - wie der Regionalligist 1. FC Saarbrücken, von dem es Häme für den deutschen Rekordmeister gab.

Derweil schießt ein Ex-Bayern-Profi gegen Niko Kovac, der den Abschied mehrerer Stars zu verantworten habe.

Das könnte Sie auch interessieren