Vor dem Bundesliga-Aufstieg

Wegen Hygienevorschriften: keine Party beim VfB Stuttgart

Die Stuttgarter Mannschaft steht jubelnd nach dem Abpfiff auf dem Platz.
+
Aufstieg des VfB Stuttgart: Die Spieler dürfen gemeinsam mit Trainer Pellegrino Matarazzo feiern, allerdings nicht mit den Fans.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Die Bundesliga wird nächste Saison wohl den VfB Stuttgart zurückbekommen. Für Spieler und Fans ein Grund zum Feiern - allerdings jeder für sich. Dazu forderte der Verein jetzt auf.

Stuttgart - Nach den letzten beiden Kantersiegen gegen Sandhausen und Nürnberg ist der VfB Stuttgart praktisch wieder in die Bundesliga aufgestiegen. Platz zwei kann nur noch theoretisch vom 1. FC Heidenheim zurückerobert werden. Die Hoffnungen auf eine gemeinsame Party von Fans und Spielern nahm der Verein seinen Anhängern jetzt allerdings mit einer Meldung auf der Homepage.

Wie BW24* berichtet, ist seitens des VfB Stuttgart feiern zwar ausdrücklich erlaubt, allerdings am besten zuhause. Der Verein forderte Fans dazu auf, möglichst zuhause oder in VfB Treffs zu feiern, sich aber nicht vor dem Stadion zu versammeln. Größere Feiern seien wegen der Hygienevorschriften durch das Coronavirus leider nicht möglich.

Der VfB Stuttgart wird derzeit von Pellegrino Matarazzo trainiert. Pellegrino Matarazzo selbst war nie Profifußballer (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema