Testspiel vor EM 2021 in Innsbruck

Deutschland gegen Dänemark im Alu-Pech - Abwehr-Patzer hat direkt Folgen

  • Christoph Klaucke
    vonChristoph Klaucke
    schließen

Deutschland muss sich im vorletzten Testspiel vor der EM gegen Dänemark mit einem Remis begnügen. Müller und Hummels gaben ihr Comeback. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

  • Deutschland - Dänemark 1:1 (0:0), Mittwoch, 21 Uhr
  • Die deutsche Nationalmannschaft traf im vorletzten Testspiel vor der EM auf Dänemark.
  • Das DFB-Team spielte beim Comeback von Thomas Müller und Mats Hummels nur 1:1-Unentschieden. Der Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - Dänemark 1:1 (0:0)

Deutschland Aufstellung:Neuer - Ginter, Süle, Hummels - Klostermann (60. Koch), Kimmich, Neuhaus, Gosens (79. Günter) - Sané (86. Hofmann), Müller, Gnabry (79. Volland)
Dänemark Aufstellung:Schmeichel - Wass (85. Christiansen), Kjaer, Vestergaard (80. Jörgensen), Maehle - Delaney, Höjbjerg (68. Stryger Larsen) - Skov Olsen (46. Dolberg), Eriksen, Braithwaite (80. Damsgaard) - Poulsen (81. Boilesen)
Tore:1:0 Neuhaus (48.), 1:1 Poulsen (71.)

FAZIT: Deutschland zeigte eine gute Leistung und vielversprechende Ansätze. Nach Neuhaus‘ Führungstreffer kurz nach der Pause wurde das DFB-Team aber mit dem Gegentreffer bestraft. Eine Unachtsamkeit in der Dreierkette sorgte für den Ausgleich. Allerdings hatte die Löw-Elf auch zweimal Pech, als die Latte im Weg stand.

SCHLUSS! Deutschland trennt sich im vorletzten Testspiel vor der EM mit 1:1 von Dänemark.

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachschlag. Gelingt der DFB-Elf noch der Lucky Punch?

89. Minute: Deutschland steckt nicht auf und drückt auf den späten Siegtreffer. Die Dänen rühren jetzt aber wieder Beton an.

86. Minute: Jonas Hofmann kommt in den letzten Minuten für den gelb-rot-gefährdeten Leroy Sané, dem heute nicht viel gelingen wollte.

83. Minute: Beide Teams spielen jetzt auf Sieg und schenken sich nichts. Das verspricht noch eine spannende Schlussphase.

79. Minute: Löw reagiert und wechselt doppelt. Christian Günter und Kevin Volland kommen für Gosens und Gnabry.

77. Minute: Wahnsinn! Schon wieder Alu-Pech für das DFB-Team! Die deutsche Mannschaft schaltet wieder in die Offensive und wird fast belohnt. Ginter stürmt auf der rechten Seite in den Strafraum und findet in der Mitte Kimmich, doch der Bayern-Profi scheitert an der Latte.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark JETZT im Live-Ticker - Poulsen schafft den Ausgleich

71. Minute: TOR für Dänemark! 1:1. Torschütze: Yussuf Poulsen. Und schon wieder ist die deutsche Hintermannschaft schläfrig, diesmal wird das bestraft. Eriksen spielt einen Traumpass in die Spitze auf Poulsen und Süle grätscht daneben. Der Leipziger trifft gegen Neuer links ins kurze Eck, auch Hummels kommt zu spät.

69. Minute: Deutschland ist einmal nicht aufmerksam in der Abwehr und schon wird es gefährlich. Nach einem Seitenwechsel von links nach rechts bekommt Poulsen zu viel Platz, doch sein Distanzschuss wird noch rechtzeitig geblockt.

65. Minute: Die deutsche Mannschaft dürfte in diesem Testspiel viele Erkenntnisse sammeln. In der ersten Halbzeit waren Lösungen gegen eine tiefstehende Abwehr gefragt. Nach dem Führungstreffer nach der Pause lässt sich die DFB-Elf zurückfallen und lauert auf Konter.

61. Minute: Ginter kommt nach seinem Positions-Wechsel direkt zu einer aussichtsreichen Chance. Im Strafraum kommt er zum Kopfball, doch Schmeichel ist auf dem Posten.

60. Minute: Löw wechselt zum ersten Mal! Robin Koch kommt für Klostermann und reiht sich rechts in die Dreierkette ein. Ginter wird die Klostermann-Position auf der rechten Außenbahn einnehmen.

58. Minute: Die Dänen brechen über die rechte Flanke durch. Poulsen legt scharf in die Mitte, wo Ginter im letzten Moment vor dem einschussbereiten Braithwaite zur Ecke klärt.

57. Minute: Sané holt sich nach hartem Einsteigen gegen Wass die Gelbe Karte ab.

54. Minute: Gosens kann sich auf links zum wiederholten Mal durchsetzen und prüft nach Kimmich-Vorlage mit einem satten Linksschuss aus spitzem Winkel Torhüter Schmeichel, der den Ball im kurzen Eck aber abwehren kann.

52. Minute: Nach dem Rückstand investieren die Dänen nun mehr in die Offensive und kommen auch zu nicht ganz ungefährlichen Aktionen. Für die deutsche Mannschaft eröffnen sich auf der anderen Seite Chancen auf schnelle Gegenstöße.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark JETZT im Live-Ticker - Neuhaus trifft kurz nach der Pause

48. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! 1:0! Torschütze: Florian Neuhaus. Gosens schlägt eine tolle Flanke von seiner linken Seite. Dann herrscht große Unordnung im Strafraum und die Dänen bekommen den Ball nicht weg. Von Kimmich springt die Kugel zu Neuhaus, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben muss.

46. Minute: Die deutsche Mannschaft beginnt die zweite Halbzeit unverändert. Bei den Dänen kommt Stürmer Dolberg für Skov Olsen.

HALBZEIT: Deutschland ist in der ersten Halbzeit hochüberlegen und hätte gegen Dänemark mindestens einen Treffer verdient gehabt. Nach Gnabrys Alu-Schuss kurz vor der Pause geht es torlos in die Kabine. Von den Dänen kam bislang in der Offensive herzlich wenig, die deutsche Abwehr um Rückkehrer Mats Hummels war kaum gefordert. Im deutschen Angriff sorgte Thomas Müller für einige Akzente und scheiterte frei vor dem Tor per Kopf.

44. Minute: Alu-Pech für Deutschland! Gnabry legt sich den Ball am Strafraum nochmal auf den linken Fuß und schlenzt dann das Leder ans linke Kreuzeck.

42. Minute: Gute Freistoßsituation für Deutschland. Neuhaus spielt den Doppelpass mit Sané und wird dann unmittelbar vor dem Strafraum von Kjaer gefoult. Kimmich will unter der Mauer durchschießen, doch sein Versuch wird geblockt.

39. Minute: Die Partie spielt sich fast ausschließlich in der dänischen Hälfte ab. Der Führungstreffer für Deutschland ist eigentlich nur eine Frage der Zeit. Allerdings machen die Dänen den Raum extrem eng, sodass sich die DFB-Elf schwer tut, glasklare Chancen herauszuspielen.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark JETZT im Live-Ticker - Kimmich-Freistoß sorgt Unruhe

35. Minute: Fast der Führungstreffer für Deutschland! Kimmich schlägt rechts vom Strafraum eine halbhohe Hereingabe in den dänischen Fünfer, doch alle Spieler rauschen haarscharf am Ball vorbei.

33. Minute: Starker Antritt von Leroy Sané. Seine Flanke wird von einem Dänen aber noch abgefälscht und ist somit unerreichbar für Müller.

28. Minute: Nächstes großes Ding für die deutsche Mannschaft. Süle schiebt an und spielt raus auf die rechte Seite, wo Ginter und Klostermann viel Platz haben. Der Leipziger legt zurück auf Neuhaus, der im Strafraum nochmal in die Mitte flankt. Sané kommt links vorm Fünfmeterraum zum Abschluss, doch seine Direktabnahme verunglückt.

25. Minute: Es wirkt, als wäre Müller nie weggewesen. „Radio Müller“ gibt bei seiner Rückkehr in die DFB-Elf zahlreiche Anweisungen an seine Mitspieler und dirigiert das Geschehen.

21. Minute: Jetzt schieben die Dänen mal vor und gehen ins Pressing. Neuer will Rückkehrer Hummels anspielen, doch das Zuspiel vom DFB-Kapitän geht ins Aus. Da fehlt noch etwas die Abstimmung.

19. Minute: Müller spielt einen Vertikalpass in die Spitze auf Gnabry, doch der Teamkollege vom FC Bayern bringt die Kugel nicht unter Kontrolle.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark JETZT im Live-Ticker - Müller mit der ersten Großchance

13. Minute: Die erste gute Chance für die deutsche Mannschaft! Kimmich spielt einen gefühlvollen Heber aus zentraler Position Richtung Strafraum. Dort lauert Müller, der völlig frei zum Kopfball kommt. Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel ist aber zur Stelle.

11. Minute: Gute Konterverteidigung der deutschen Mannschaft. Nach einem schnellen Gegenstoß der Dänen über Eriksen und Braithwaite ist die DFB-Elf schnell mit viel Personal hinter dem Ball und verteidigt die Situation.

6. Minute: Deutschland agiert aus einer stabilen Abwehr und setzt zu Beginn auf Sicherheit im Ballbesitz. In der Offensive wird viel rochiert, besonders Müller ist sehr umtriebig.

3. Minute: Deutschland agiert wie angekündigt in der Defensive mit einer Dreierkette. Süle ist der zentrale Mann und wird links von Hummels und rechts von Ginter flankiert.

2. Minute: Erste gute Aktion von Rückkehrer Müller, aber nicht in der Offensive, sondern in der Rückwärtsbewegung. Der Bayern-Star arbeitet gut nach hinten mit und wird mit einer Balleroberung belohnt.

ANSTOSS! Deutschland legt los und spielt von links nach rechts.

Update vom 2. Juni, 20.58 Uhr: Die Mannschaften von Deutschland und Dänemark stehen auf dem Platz, die Nationalhymnen ertönen. Es kribbelt, der EM-Countdown ist eingeläutet. Wie gut ist das DFB-Team 13 Tage vor dem EM-Auftakt gegen Weltmeister Frankreich? Gleich geht‘s los!

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Löws Forderung an Hummels und Müller

Update vom 2. Juni, 20.55 Uhr: Die spannendste Frage heute Abend ist sicherlich das Auftreten der beiden Rückkehrer Mats Hummels und Thomas Müller. Beide Altstars sollen vorangehen und eine Führungsrolle in der deutschen Nationalmannschaft einnehmen. Bundestrainer Jogi Löw machte vor der Partie klar, was er von den beiden Weltmeistern erwarte. „Sie können uns sportlich weiterhelfen. Durch die vielen Umstellungen und die lange Pause haben wir gemerkt, dass der Mannschaft Routine und Erfahrung fehlt. Gerade in schwierigen Momenten braucht man Spieler, die Verantwortung übernehmen“, sagte Löw bei RTL.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Macht Hummels die DFB-Abwehr wieder sattelfest?

Update vom 2. Juni, 20.40 Uhr: Besonders auf die Defensive dürfte Bundestrainer Jogi Löw heute das Augenmerk legen. Die Abwehr steht nach 16 Gegentoren in acht Spielen im vergangenen Jahr auf dem Prüfstand. „Wir müssen in der Defensive stabiler werden. Da waren wir in einigen Spielen zu nachlässig“, monierte Löw. Deshalb bietet der Bundestrainer heute eine Dreierkette auf. „Ich möchte in der letzten Reihe mehr Kompaktheit und Präsenz, da waren wir zuletzt anfällig“, so Löw vor der Partie bei RTL.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Einige Bundesliga-Stars auf der Gegenseite

Update vom 2. Juni, 20.20 Uhr: Dänemarks Trainer Kasper Hjulmand, der von Juli 2014 bis Februar 2015 den 1. FSV Mainz 05 in der Bundesliga trainierte, schickt einige aktuelle oder ehemalige Bundesliga-Stars ins Rennen. Die Innenverteidiger Kjaer (ehemals Wolfsburg) und Vestergaard (ehemals Bremen und Hoffenheim) und Mittelfeld-Boss Höjbjerg (ehemals FC Bayern und Schalke) bilden die zentrale Achse der Dänen. Neben Höjbierg spielt Delaney von Borussia Dortmund. In der Sturmspitze lauert Leipzigs Poulsen, der von der offensiven Dreierreihe um Inter-Star Eriksen, Barca-Angreifer Braithwaite und Toptalent Skov Olsen von Bologna unterstützt wird.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Süle bekommt Bewährungs-Chance

Update vom 2. Juni, 20.05 Uhr: Etwas überraschend taucht Niklas Süle in der Startelf der deutschen Mannschaft auf. Der verletzungsgeplagte Innenverteidiger vom FC Bayern hat in den letzten Tage seinen Fitnessrückstand aufgeholt. „Ich habe sehr hart gearbeitet und auch die letzten beiden Quarantäne-Spieltage mit dem FC Bayern gut genutzt. Ich würde nicht sagen, dass ich bereits bei 100 Prozent bin. Aber ich befinde mich auf einem guten Weg, um beim ersten Vorrundenspiel gegen Frankreich topfit zu sein“, sagte der 25-Jährige am Mittwoch bei dfb.de.

Er arbeite derzeit viel für seinen Körper und das nach einem Kreuzbandriss lädierte Knie. „Vielleicht mache ich den einen oder anderen Lauf mehr als die anderen. Aber das ist nicht der Rede wert, weil wir ohnehin top arbeiten“, sagte er. „Aber als alle anderen einen Tag Urlaub gemacht haben, habe ich bei Bayern München trainiert. Ich habe bereits einiges aufgeholt.“ In Abwesenheit des erst heute im Trainingslager angekommenen Champions-League-Siegers Antonio Rüdiger kann sich Süle nun für einen Stammplatz empfehlen.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Müller und Hummels in der Startelf

Update vom 2. Juni, 19.55 Uhr: Die Aufstellung von Deutschland ist da! Bundestrainer Jogi Löw setzt wie erwartet von Beginn an auf die Rückkehrer Mats Hummels und Thomas Müller. Das Duo trägt gegen EM-Teilnehmer Dänemark in Innsbruck erstmals seit November 2018 und dem 2:2 in der Nations League gegen die Niederlande wieder das DFB-Trikot.

Hummels verteidigt vor Kapitän Manuel Neuer mit Matthias Ginter und Niklas Süle in einer Dreierkette. Die Außen geben Lukas Klostermann und Robin Gosens. Die Mittelfeld-Zentrale bilden Joshua Kimmich und Florian Neuhaus. Müller soll in zentraler Rolle in einer variablen Dreierreihe mit seinen Münchner Klubkollegen Serge Gnabry und Leroy Sané für Torgefahr sorgen.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Rüdiger im DFB-Quartier angekommen

Update vom 2. Juni, 19.50 Uhr: Der ausgedünnte Kader der deutschen Nationalmannschaft füllt sich allmählich. Champions-League-Sieger Antonio Rüdiger vom FC Chelsea ist zwei Wochen vor dem ersten deutschen EM-Spiel im Trainingsquartier der DFB-Auswahl eingetroffen. „Willkommen, Champion!“, twitterte der DFB heute Abend vor dem Länderspiel gegen Dänemark.

Am Donnerstag werden Rüdigers Teamkollegen Timo Werner und Kai Havertz, einziger Torschütze im Champions-League-Finale von Porto gegen Manchester City am vergangenen Samstag, in Seefeld erwartet. Auch City-Profi Ilkay Gündogan soll dann anreisen. Die EM-Generalprobe des deutschen Teams steigt am Montag in Düsseldorf gegen Lettland.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - DFB-Team mit Problemen gegen „Danish Dynamite“

Update vom 2. Juni, 19.40 Uhr: Deutschland tritt zum 28. Mal gegen Dänemark an. Die Bilanz ist mit 15 Siegen, vier Remis und acht Niederlagen deutlich positiv. Eine Niederlage war äußerst schmerzhaft: Bei der EM 1992 musste sich der damalige Weltmeister im Finale mit 0:2 gegen die „Danish Dynamite“ geschlagen geben. Zwanzig Jahre später glückte der DFB-Elf mit einem 2:1 in der EM-Gruppenphase 2012 die „Revanche“. Dänemark musste vorzeitig nach Hause fahren, Deutschland kam ins Halbfinale. In Testspielen ist die deutsche Mannschaft übrigens seit vier Duellen gegen das Nachbarland sieglos, nach zwei Niederlagen gab es zuletzt zwei Unentschieden.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Volland und Günter sind zurück

Update vom 2. Juni, 19.20 Uhr: Da Bundestrainer Jogi Löw das Wechselkontingent von sechs Akteuren ausschöpfen möchte, dürfen im Schatten von Müller und Hummels auch zwei weniger namhafte Rückkehrer auf ihr Länderspiel-Comeback hoffen - und das nach noch längerer Abwesenheit. Das letzte der zehn Länderspiele von Stürmer Kevin Volland von der AS Monaco datiert vom 0:0 gegen Italien am 15. November 2016 in Mailand. Das sind 1660 Tage.

Der einzige Einsatz des Freiburgers Christian Günter liegt sogar noch viel länger zurück: Am 13. Mai 2014 wurde der Außenverteidiger beim 0:0 gegen Polen in Hamburg von Löw spät eingewechselt. 2577 Tage ist das inzwischen her. Verglichen mit Hummels und Müller ein echte Fußball-Ewigkeit.

Vorbericht vom 2. Juni, 19 Uhr: Innsbruck - Für die deutsche Nationalmannschaft beginnt mit dem Länderspiel gegen Dänemark die heiße Phase der Vorbereitung auf die EM.* 13 Tage vor dem Ernstfall gegen Weltmeister Frankreich testet Bundestrainer Joachim Löw* in Innsbruck. Für die beiden Rückkehrer Thomas Müller* und Mats Hummels* wird es ein emotionaler Abend in Tirol.

Mit unserem brandneuen, kostenlosen EM-Newsletter* verpassen Sie keine News rund um die EM 2021.*

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - Müller und Hummels vor Comeback

Diesen Moment haben Thomas Müller und Mats Hummels herbeigesehnt. Auch wenn das schmucke Tivoli Stadion in Innsbruck keine Fußballbühne von Weltrang ist und die 15.000 Zuschauerplätze am Abend leer bleiben müssen, ist der vorletzte EM-Test der Nationalelf gegen Dänemark für das Weltmeister-Duo von 2014 ein ganz besonderer. 926 Tage nach ihrem letzten Einsatz für das DFB*-Team beim 2:2 gegen die Niederlande am 19. November 2019 in Gelsenkirchen dürfen Bayern-Antreiber Müller und der Dortmunder Abwehrchef Hummels wieder im DFB-Trikot in ein Stadion einlaufen und nach den Nationalhymnen für Deutschland spielen. Müller zum insgesamt 101. Mal, Hummels immerhin auch schon zum 71. Mal.

926 Tage, das sind zweieinhalb Jahre. Oder 132 Wochen. Oder 22.224 Stunden. Oder 1.333.440 Minuten. Für Müller und Hummels war es eine gefühlte Ewigkeit. Jetzt ist der Tag da, der Moment der Genugtuung. „Es war ein Ziel, mich hier nochmal reinzuarbeiten“, bekannte Hummels. Auch Müller empfand die DFB-Ausbootung durch Löw im Frühjahr 2019 als „persönliche Niederlage“. Diese wollen sie bei der Europameisterschaft auch in einen persönlichen Sieg verwandeln und beweisen, dass sie noch zu den Besten zählen.

EM-Test: Deutschland gegen Dänemark im Live-Ticker - DFB-Team mit vielen Ausfällen

Alle 26 Mann seines EM-Kaders stehen Löw in Innsbruck noch nicht zur Verfügung. Neben den Champions-League-Siegern Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea sowie Final-Verlierer Ilkay Gündogan (Manchester City) stehen auch weitere Top-Kräfte wie Leon Goretzka (nach Muskelverletzung) und Toni Kroos (Aufbau nach Corona-Erkrankung) noch nicht zur Verfügung. Andere können und wollen sich für die EM-Startelf aufdrängen, nicht nur Müller und Hummels. Löw nannte den Konkurrenzkampf „sehr lobenswert und wünschenswert“.

Löw will die Trainingsinhalte der vergangenen Tage gegen die dänische Mannschaft mit dem Leipziger Angreifer Yussuf Poulsen und dem kampfstarken Dortmunder Thomas Delaney, die sich ebenfalls in Tirol auf die EM-Endrunde vorbereitet, gut umgesetzt sehen. Die Defensive um Ruhepol Hummels muss kompakter stehen als zuletzt. Und die Offensive mit Müller soll schwungvoll und effektiv auftreten. Der Bundestrainer will auf dem Platz eine „Gewinnermentalität“ spüren. (ck/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © kolbert-press/Christian Kolbert/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema