Stammspieler bei PSV Eindhoven

Mario Götze hat weiter große Ziele - WM-Held spricht über Comeback im DFB-Trikot

  • Antonio Riether
    vonAntonio Riether
    schließen

Seit seinem Wechsel in die Niederlande scheint bei Mario Götze der Knoten geplatzt zu sein. Der 28-Jährige will nun wieder zurück in die Nationalmannschaft.

  • Mario Götze wechselte im Oktober zur PSV Eindhoven - trotz vieler hochklassiger Alternativen*.
  • Der Ex-BVB-Profi meldete sich sportlich zurück und formulierte seine Ziele.
  • Der 28-Jährige strebt offen ein Comeback im DFB*-Trikot an.

Eindhoven - Trotz zahlreicher Angebote aus der Bundesliga und dem Ausland wechselte Mario Götze im Oktober überraschend zur PSV Eindhoven in die niederländische Eredivisie. Der WM-Held von 2014 erwischte mit seinem Team einen guten Saisonstart und träumt nun wieder von großen Zielen.

Mario Götze: „Zurückkehren in die Nationalmannschaft“ als Zielsetzung

Meister werden mit PSV, Zurückkehren in die Nationalmannschaft“. So knapp und optimistisch formulierte der Ex-Nationalspieler gegenüber dem Eindhovens Dagblad seine Vorsätze für die sportliche Zukunft. „Ich bin froh, total happy jetzt. Es gefällt mir echt sehr gut hier“, meint der 28-Jährige über seinen neuen Verein.

Der Wechsel hätte sich auch aufgrund der neuen Lebensumstände des Profis angeboten, Götze wurde im Sommer erstmals Vater. „Am letzten Tag der Transferperiode, 6. Oktober, haben meine Frau und ich beschlossen: Wir machen das“, erinnert sich der Ex-Dortmunder*. Zudem sei der mediale Fokus nicht allzu groß wie zu Bundesliga*-Zeiten, was Götze als „ziemlich schöne Begleiterscheinung“ bezeichnet.

Mario Götze: PSV-Einstand macht Ex-Bayern-Star Mut - spannendes Meisterschafts-Rennen

Bei seinem neuen Klub stand Götze bereits zwölf Tage nach seiner Vorstellung auf dem Platz und startete nach fast fünf Monaten ohne Pflichtspieleinsatz sofort durch. „Das Debüt kam schneller, als ich erwartet hatte“, meinte Götze gegenüber dem Blatt. Der Ex-Bayern*-Profi hat sich in den Niederlanden bereits gut eingelebt, Götzes Statistiken und Spielzeiten spiegeln sein Wohlbefinden wider. In acht Ligaspielen traf er bereits dreimal und legte zwei weitere Tore auf, auch in der Europa League* gelang ihm ein Treffer.

Um die sportlichen Ziele im kommenden Kalenderjahr zu erreichen, müssen Götze und sein Team noch etwas nachlegen. In der Liga steht Eindhoven einen Punkt hinter Ajax Amsterdam. In der Europa League muss PSV Rafinha-Klub* Olympiakos in der Runde der letzten 32 bezwingen.

Mario Götze: DFB-Comeback als Ziel - Löw beobachtet Entwicklung des WM-Helden

Beim Thema Nationalmannschaft ist Mario Götze recht optimistisch, und das obwohl sein letzter Einsatz für das DFB-Team bereits drei Jahre zurückliegt. Der ehemalige Nationalspieler könnte angesichts der Aussagen von Bundestrainer* Jogi Löw und DFB-Teammanager Oliver Bierhoff wieder auf ein Comeback hoffen. 

„Man spürt, er hat seine Frische, Leichtigkeit und Spielfreude wieder“, sagte Löw noch im November vor dem Spiel gegen die Ukraine. Ob Götze eine Option für die EM 2021 ist, wird sich spätestens bei der Kadernominierung für die Vorbereitung auf das Turnier zeigen. (ajr) *tz.de ist Teil de bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © imago images / Laci Perenyi

Das könnte Sie auch interessieren