Real Madrid

Champions-League-Aus: Kroos verteidigt Varane nach Patzern

Real-Spieler Toni Kroos (r) in Aktion gegen Kevin De Bruyne von Manchester City. Foto: Dave Thompson/AP/dpa
+
Real-Spieler Toni Kroos (r) in Aktion gegen Kevin De Bruyne von Manchester City. Foto: Dave Thompson/AP/dpa

Madrid (dpa) - Nationalspieler Toni Kroos hat seinen Teamkollegen Raphaël Varane nach dessen Patzern beim frühen Champions-League-Aus von Real Madrid in Schutz genommen.

"Rapha hat eine überragende Saison gespielt. Da gibt es keine Vorwürfe. Danach wird es aber natürlich schwer das Spiel zu drehen", sagte Kroos nach dem 1:2 (1:1) bei Manchester City im TV-Sender Sky. Nach dem 1:2 im Hinspiel schied der spanische Meister im Königsklassen-Achtelfinale aus, dem Franzosen Varane waren vor beiden Gegentoren Fehler unterlaufen.

"Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt und haben bei den Toren mitgeholfen", sagte Kroos. "Man muss ehrlich sein, über 180 Minuten ist City verdient weitergekommen. Aber ich hatte das Gefühl, dass ein bisschen mehr drin war", ergänzte der Fußball-Weltmeister von 2014.

Beim Finalturnier der Champions League in Lissabon sind Real und Kroos damit nicht mehr dabei. Der 30-Jährige kündigte an, die freie Zeit zur Erholung zu nutzen: "Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich mir den Rest anschauen werde", verriet er. "Wenn ich Urlaub mache, dann mache ich Urlaub, und dann auch ohne Fußball." Er sei sehr enttäuscht über das Aus, freue sich nun aber auf die freie Zeit.

© dpa-infocom, dpa:200808-99-89444/2

Aussagen von Toni Kroos

Titelseite von AS

Das könnte Sie auch interessieren