Freut das die Fans?

FC-Bayern-Fans aufgepasst! Kommentatoren-Legende kehrt für Bundesliga-Auftakt zurück

+
Kult-Kommentator Fritz von Thurn und Taxis (r.) kommt für ein Spiel bei DAZN zurück.

Mehr als zwei Jahrzehnte lang kommentierte Fritz von Thurn und Taxis bei Premiere und dann bei Sky. Jetzt kommt er für den Bundesliga-Auftakt zurück.

München - Fritz von Thurn und Taxis ist neben Marcel Reif einer DER Kommentatoren-Legenden des deutschen Fußballs. Seit seinem Wechsel 1993 zum damaligen Münchner Pay-TV-Sender Premiere prägte von Thurn und Taxis mehr als zwei Jahrzehnte lang am Mikrofon Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League. Mit dem Pokalfinale im Mai 2017, das er für den Premiere-Nachfolger Sky kommentierte, endete die Karriere des heute 69-Jährigen.

Jetzt feiert von Thurn und Taxis ein Comeback. Über zwei Jahre nach seinem Karriere-Ende holt ihn der Streaming-Dienst DAZN für ein einziges Spiel zurück. Der Kult-Kommentator soll im Bundesliga-Eröffnungsspiel am Freitag (20:30 Uhr) zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC als Co-Kommentator fungieren. 

Bundesliga-Start: Fritz von Thurn und Taxis als Kommentator bei DAZN

Extra zu diesem Anlass bietet DAZN eine zweite Tonoption an, in der von Thurn und Taxis neben Uli Hebel als Co auftritt. Fans können sich also über sein legendäres „Huuiiii“ freuen. Kommentator Uli Hebel retweete den DAZN-Post auf Twitter. Er schreibt: „Ein Bundesliga-Spiel mit meinem Mentor. Ich muss Samstag wohl meine Karriere beenden. Oder kann es noch besser werden?“.

Einen soliden Auftritt als Co-Kommentator legte Thomas Broich bei der ARD hin. Der gebürtige Münchner, der bei DAZN seine TV-Karriere startete, begleitete neben Florian Naß das DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Bayern und Energie Cottbus.

DAZN startet am Freitag in eine neue Ära. Der Streaming-Dienst sicherte sich vom Sender Eurosport die Übertragungsrechte und debütiert mit der Partie des FC Bayern gegen die Hertha aus Berlin in der Bundesliga.

„Wir wollen nah dran sein. An den Spielern, Trainern, und an den Fans. Die Atmosphäre aufsaugen! Das Stadion ist unser Studio“, sagte der verantwortliche DAZN-Redakteur Mario Rieker dem Online-Fernsehmagazin quotenmeter.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare