Niederlage gegen Leverkusen

Frust entlädt sich nach Pokal-Aus: Saarbrücken-Trainer meckert ARD-Reporter heftig an

Lukas Kwasniok, Trainer des 1. FC Saarbrücken, im ARD-Interview. 
+
Lukas Kwasniok, Trainer des 1. FC Saarbrücken, im ARD-Interview. 
  • Marcus Giebel
    vonMarcus Giebel
    schließen
  • Patrick Mayer
    Patrick Mayer
    schließen

Der 1. FC Saarbrücken verpasst im DFB-Pokal-Halbfinale die Sensation gegen Bayer Leverkusen deutlich. Die Werkself steht im Endspiel in Berlin. Der Ticker zum Nachlesen.

  • 1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen 0:3 (0:2)
  • Die Werkself zieht durch einen klaren Sieg im Saarland ins DFB-Pokal-Finale in Berlin ein.
  • Der Bundesliga-Klub löst die Aufgabe beim Drittliga-Aufsteiger souverän und trifft im Endspiel (4. Juli) nun auf den FC Bayern München oder auf Eintracht Frankfurt.

1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen 0:3 (0:2)

1. FC Saarbrücken: Batz - Barylla, Schorch (87. Bulic), Uaferro, Mar. Müller (69. Mendler) - Zellner, Perdedaj (69. Breitenbach), Zeitz, Golley, Jänicke (46. Froese) - Jacob (78. Eisele)

FCS-Bank: Castellucci (Tor), Breitenbach, Miotke, Bulic, Froese, Vunguidica, F. Eisele, Jurcher, Mendler

Bayer Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tapsoba (46. Tah), S. Bender (61. Dragovic), Wendell - Aranguiz (70. Palacios), Demirbay, Wirtz (46. Bellarabi), Paulinho, Diaby (61. Volland) - Alario

Bayer-Bank: Özcan (Tor), Dragovic, Tah, Amiri, Baumgartlinger, Palacios, Stanilewicz, Bellarabi, Volland

Tore: 0:1 Diaby (11.), 0:2 Alario (19.), 0:3 Bellarabi (58.)

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

+++ Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken oder Smartphone-Bildschirm nach unten ziehen +++

Update vom 9. Juni, 22.50 Uhr: Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok ist bei der ARD am Mikrofon - und wirkt etwas dünnhäutig. Er wird gefragt, ob er nicht von Beginn an mit mutigerem System hätte spielen sollen. Ob es der falsche Matchplan war.

„Im Nachhinein ist man immer schlauer. Das ist für mich geistiger Dünnpfiff, wer auf diese Idee kommt. Wir haben uns diesen Plan zurecht gelegt. Das Tor: Wie Demirbay den reinchippt und Diaby einläuft, das zu verteidigen, ist, egal mit welcher Systematik, nicht so leicht“, meint der Coach der Saarländer sauer: „Die Handlungsschnelligkeit war einfach nicht gegeben. Mich hat eher gestört, dass wir nicht eklig genug waren. Das beginnt beim Anstoß. Das ärgert micht, dass wir nicht griffig reingekommen sind.“ 

Bayer Leverkusen steht im DFB-Pokal-Finale in Berlin

Fazit:  Bayer Leverkusen steht nach 1993, 2002 und 2009 zum vierten Mal im DFB-Pokal-Finale in Berlin. Die Rheinländer dominieren die überforderten Saarländer aus der Regionalliga Südwest vom Start weg mit flüssigem Kombinationsspiel und klaren Angriffsaktionen.

Schon zur Pause ist eine Vorentscheidung gefallen. Wenn sich die Werkself was vorwerfen muss, dann, dass sie das Ergebnis nicht noch deutlicher gestaltet hat. Für den 1. FC Saarbrücken geht es jetzt als Aufsteiger in die 3. Liga. Leverkusen hat nach elf Jahren wieder die Chance auf den DFB-Pokal. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

90. Minute + 2: Das Spiel ist aus! Bayer Leverkusen zieht mit einem klaren Sieg ins DFB-Pokal-Finale in Berlin ein.

90. Minute + 1: Riesen-Chance für Saarbrücken! Mendler verzieht nach einer Flanke von rechts am zweiten Pfosten. Da rauft er sich die Haare ...

87. Minute: Wechsel bei Saarbrücken: Schorch geht raus, Bulic macht mit.

84. Minute: Der 1. FC Saarbrücken greift nochmal an. Chapeau, der Regionalligist macht Dampf bis zum Schluss, trotz des nun doch klaren Ergebnisses.

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Batz mit einer Parade nach der anderen

81. Minute: Bellarabi wirkt angeschlagen. Es handelt sich wohl um eine muskuläre Sache. Er kann nicht weitermachen, Leverkusen ist damit in den Schlussminuten in Unterzahl.

79. Minute: Nächster Angriff von Bayer, nächste Parade von Batz. Bellarabi scheitert aus spitzem Winkel am Torhüter.

78. Minute: Wechsel bei Saarbrücken: Stürmer Eisele kommt für Angreifer Jacob.

77. Minute: Feiner Konter der Werkself. Volland schiebt den Ball durch die Gasse auf Paulinho, der aber im Eins-gegen-eins am prächtig parierenden Keeper Batz scheitert.

74. Minute: Demirbay bleibt nach einem Zweikampf liegen. Da hat er den Ball mit voller Wucht in den Bauch abbekommen.

70. Minute: Wechsel bei Leverkusen: Der Argentinier Palacios ersetzt den Chilenen Aranguiz.

69. Minute: Wechsel beim 1. FC Saarbrücken: Mendler für Müller, Breitenbach für Perdedaj.

67. Minute: Abschluss der Saarbrücker. Flanke von rechts, doch Hradecky ist zur Stelle. Da muss sich der finische Keeper aus kurzes Distanz strecken.

65. Minute: Langer Ball auf Alario. Aber Batz ist da und nimmt sich die Kugel. Bayer hat offenbar noch nicht genug.

61. Minute: Wechsel bei Bayer Leverkusen: Diaby und Sven Bender sind raus, Volland und Dragovic stehen jetzt für die Werkself auf dem Feld.

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Bellarabi sorgt für Vorentscheidung

58. Minute: Toooorrr! 1. FC Saarbrücken - Bayer Leverkusen 0:3, Torschütze: Bellarabi. Das ist wohl die Entscheidung! Feines Solo von Diaby, der Demirbay an die Grundlinie schickt.

Übersteiger, und dann hat der Regisseur ganz viel Übersicht, legt zurück auf Bellarabi, der die Kugel unter den Giebel zimmert.

57. Minute: Wildes Spiel jetzt. Saarbrücken attackiert die Bayer-Elf. Angetrieben von Kwasniok, der seine Coaching Zone rauf und runter tigert.

Auf dem Weg ins DFB-Pokal-Finale: Paulinho (re.) und Bayer Leverkusen.

54. Minute: Verwirrung im Strafraum des Drittlifgaaufsteigers. Aus kürzester Distanz scheitert Alario. Da war mehr drin für Bayer 04.

52. Minute: Freistoß für Saarbrücken, das sich dem Tor der Rheinländer nähert. Geht hier etwa noch was für den Regionalligisten?

51. Minute: Der 1. FCS gibt sich noch nicht geschlagen, ist jetzt besser in den Zweikämnpfen. Ein Konter der Saarländer wird unterbunden. 

48. Minute: Chance für Saarbrücken! Da ist der Außenseiter mal. Flanke von rechts, aber vor dem Fünfmeterraum kommt Jacob nur mit dem Oberschenkel dran. Keeper Hradecky hat den Ball sicher.

48. Minute: Mehrere Wechsel auf beiden Seiten: Bei Leverkusen kommt Tah für Tapsoba, zudem ist Bellarabi für Witz neu dabei. Bei Saarbrücken ersetzt Froese Jänicke.

46. Minute: Weiter geht es mit dem DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Saarbrücken und Leverkusen in Völklingen.

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Werkself liegt in Führung

45. Minute: Pause in Völklingen. Bayer Leverkusen führt und ist auf dem besten Weg zum Endspiel nach Berlin.

41. Minute: Hartes Einsteigen von Barylla gegen Diaby. Schiri Winkmann ermahnt den Verteidiger. In den Coaching Zonen wird es kurz hektisch. Doch für den Franzosen geht es weiter.

39. Minute: Starke Parade von Batz! Wieder ist Paulinho durch, doch der Saarbrücker Torhüter entschräft den Ball mit dem Fuß im Stile eines Handball-Keepers.

38. Minute: Paulinho ist durch, chippt den Ball an Batz, aber auch am langen Pfosten vorbei. Der Brasilianer vergibt frei die Chance zum 3:0.

38. Minute: Wirtz verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball. Da muss sich der Teenager gegen harte Bandagen verteidigen - und kommt dabei ganz schön ins Schwitzen. 

Torschütze für Bayer Leverkusen gegen Saarbrücken: Moussa Diaby.

35. Minute: „Kommt Männer, weiterspielen. Spaß haben!“, fordert 1. FCS-Coach Kwasniok seine Mannen auf. Doch die lassen vereinzeit schon die Köpfe hängen ...

33. Minute: Bosz spricht ganz viel, ebenfalls gut hörbar, mit dem erst 17-jährigen Wirtz. Der spielt hier forsch auf und nimmt sich viele Bälle. Er soll ja das nächste Juwel im deutschen Fußball sein, erzielte am Wochenende sein erstes Bundesliga-Tor ausgerechnet gegen den FC Bayern.

30. Minute: Bayer lässt den Gegner jetzt laufen, um diesen müde zu machen. Die Ballbesitzphasen des Bundesliga-Klubs sind bemerkenswert. Übrigens: Bei der Geisterspiel-Atmosphäre hört man selbst das Vogelzwitschern - kein Witz!

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Bundesliga-Klub dominiert klar

27. Minute: Saarbrücken kommt gar nicht vor das Tor der Werkself. Die Regionalliga-Kicker sind ausschließlich mit Verteidigen beschäftigt.

25. Minute: In der Corona-Krise wird bekanntlich viel über mögliche Wettbewerbsverzerrung im Profi-Fußball gesprochen. Nun trifft hier ein Regionalligist auf einen Bundesliga-Klub. Aber: Man muss auch festhalten, dass der 1. FC Saarbrücken wegen der Coronavirus-Pause seit 94 Tagen kein Pflichtspiel gemacht hat.

23. Minute: Leverkusen lässt nicht nach. Wollen die Rheinländer hier etwa schon vor der Pause alles klar machen?

19. Minute: Toooorrr! 1. FC Saarbrücken - Bayer Leverkusen 0:2, Torschütze: Alario. Der Favorit legt nach! Alario kommt von links in die Box, hält aus spitzem Winkel drauf.

Ein Verteidiger und Keeper Batz behindern sich am kurzen Pfosten nach einer Flanke gegenseitig. Uaferro will sich in den Ball stellen, verpasst diesen aber ebenso - und dann zappelt es im Netz. Die Reservespieler der Saarländer auf der Tribüne werden plötzlich ganz still.

17. Minute: Parade von Batz. Der Elferkiller aus dem Saarland bekommt jetzt richtig viel zu tun. Und ist lautstark dabei. „Geil, geil“, brüllt er einmal den Kollegen zu, ein anderes Mal: „Höher, höher.“

15. Minute: Der nächste Angriff von Bayer Leverkusen rollt auf das Tor des (Noch-) Regionalligisten zu. Diesmal kommt der Ball von Diaby nicht an.

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Diaby trifft für Bayer

11. Minute: Toooorrr! 1. FC Saarbrücken - Bayer Leverkusen 0:1, Torschütze: Diaby. Schnörkelloser Angriff der Werkself.

Demirbay Chippt den Ball über 25 Meter hinweg in die Box, wo Diaby kreuzt und die Kugel an Batz vorbei direkt reinmacht. Souverän herausgespielt vom Favoriten.

10. Minute: Brutale Emotionen von Seiten der Saarbrücker. Die Auswechselspieler sitzen auf der Tribüne und machen richtig Lärm. Die Funktioniäre und der Staff sind in dem kleinen Stadtion richtig eng am Platz dran.

9. Minute: Saarbrücken kontert über Müller und Jacob. Doch Bayer hat aufgepasst. Der Außenseiter schwimmt sich etwas frei.

8. Minute: Gelbe Karte gegen Tapsoba (Leverkusen). Taktisches Foul vom Innenverteidiger, klare Angelegenheit.

6. Minute: Abschluss von Demirbay. Aber ein Saarbrücker fälscht den Ball ins Tor-Aus ab.

5. Minute: Hier spielt nur eine Mannschaft: Bayer Leverkusen. Der Ball zirkuliert von Spieler zu Spieler, die Saarländer sind nur mit Verteidigen beschäftigt.

3. Minute: Leverkusen schiebt sich den Ball sicher hin und her. Das wird wohl auch die Devise sein, gegen einen unterklassigen Gegner, der gleich tief steht.

1. Minute: Los geht es mit dem ersten DFB-Pokal-Halbfinale in Völklingen!

Update vom 9. Juni, 20.35 Uhr: Rudi Völler, Sportchef von Bayer Leverkusen, spricht in der ARD.

Florian Wirtz hat angedeutet, dass er ein großes Talent ist. Er hat gezeigt, was er kann. Es ist immer ein Halbfinale. Ich bin schon lange genug dabei. Natürlich sind wir großer Favorit und wollen ins Finale“, meint der frühere Nationalspieler. 

Völler spricht über die Geisterspiel-Atmosphäre: „Alle sehnen wir uns danach zurück, dass wir wieder mit Zuschauern spielen dürfen. Das ist weder für Saarbrücken noch für uns eine schöne Situation.“

Trotzdem habe Leverkusen „mit unseren jungen Mannschaft in diesem Jahr die Chance, was Großes zu erreichen“, sagt der Bayer-Boss: „Und wir wollen heute Abend damit anfangen.“

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Saarländer mit Batz und Perdedaj

Update vom 9. Juni, 20.30 Uhr: 1. FCS-Coach Kwasniok ist in der ARD am Mikrofon.

„Die Qualität aller Bundesliga-Spieler ist höher als die unserer Jungs. Aber Spiele werden in Strafräumen gewonnen. Leverkusen bietet Räume. Wir haben gute Geschwindigkeit auf der Bank, um nachlegen zu können“, sagt der Trainer des Außenseiters.

Update vom 9. Juni, 20.15 Uhr: Beim 1. FC Saarbrücken steht natürlich Elferkiller Batz zwischen den Pfosten. Auch Perdedaj (Hertha BSC, TSV 1860 München) im Mittelfeld ist manchem Fußball-Fan ein Begriff, ebenso Innenverteidiger Christopher Schorch (1. FC Köln, MSV Duisburg).

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Bosz bringt Wirtz im DFB-Pokal

Update vom 9. Juni, 20 Uhr: Die Aufstellung von Bayer Leverkusen ist da.

Coach Bosz lässt den erst 17-jährigen Youngster Wirtz von Beginn an ran. Volland, Bellarabi, Tah und Baumgartlinger sitzen dagegen nur auf der Bank.

Update vom 9. Juni, 19.30 Uhr: Bayer Leverkusen muss beim 1. FC Saarbrücken ausgerechnet auf seinen wichtigsten Akteur verzichten: Spielgestalter Kai Havertz (20) fällt wegen Knie- und Muskelbeschwerden für das Duell im Saarland aus.

Der deutsche Nationalspieler steht abseits dieser Partie im absoluten Transfer-Fokus. Neben dem FC Bayern München soll sich nun auch der FC Chelsea aus der Premier League um den torgefährliche Offensivspieler bemühen.

Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Alle Augen auf Daniel Batz

Update vom 9. Juni, 19 Uhr: Bayer Leverkusen ist vor der großen Chance auf das DFB-Pokal-Finale fokussiert und konzentriert - wohl gerade wegen der Rolle als klarer Favorit gegen den Regionalliga-Klub aus dem Saarland.

„Wir dürfen und werden Saarbrücken nicht unterschätzen. Wir müssen mit 100 Prozent ins Spiel reingehen - mit 90 Prozent werden wir verlieren“, sagte der österreichische Verteidiger Aleksandar Dragovic vor der Partie in Völklingen.

Update vom 9. Juni, 18.30 Uhr: Alle Augen auf Daniel Batz. Der Torwart ist der Elfmeterkiller des 1. FC Saarbrücken.

Torwart des 1. FC Saarbrücken: Daniel Batz.

Im Viertelfinale gegen Fortuna Düsseldorf (7:6 i.E.) parierte der 29-jährige Goalie gleich viermal. Schon in der regulären Spielzeit hatte der Torhüter einen Strafstoß der Rheinländer gehalten. Kommt es auch heute zum Krimi gegen Bayer 04? Batz wäre sicher gewappnet.

Saarbrücken - Leverkusen live: Bayer war 2009 letztmals im DFB-Pokal-Finale

Update vom 9. Juni, 17.20 Uhr: Der 1. FC Saarbrücken ist spätestens mit dem DFB-Pokal-Halbfinale heute Abend zurück auf der großen Fußball-Bühne. Letztmals spielte der Klub 1993 in der Bundesliga, 2005/06 bestritt er seine letzte Zweiligasaison.

In der kommenden Spielzeit treten die Saarländer als Erstplatzierter der Regionalliga Südwest in der 3. Liga an. Gibt es davor sogar die ganz große Sensation mit dem Finaleinzug nach Berlin?

Kontrahent Bayer Leverkusen könnte erstmals seit 2009 (0:1 gegen Werder Bremen) wieder ins DFB-Pokal-Endspiel einziehen. 1993 holte die Werkself zum bisher einzigen Mal den Pokal. Im Semifinale bezwangen die Rheinländer seinerzeit Eintracht Frankfurt 3:0, im Finale gab es ein 1:0 gegen die Amateure von Hertha BSC.

1. FC Saarbrücken - Leverkusen im Live-Ticker: Bayer wurde 1993 Pokalsieger

Update vom 9. Juni, 13.46 Uhr: Für Bayer 04 Leverkusen geht es heute Abend um den ersten Pokalfinal-Einzug seit 2009 (damals 0:1 gegen Werder Bremen verloren). 

Das sollte eigentlich Motivation genug sein, findet auch Trainer Peter Bosz: „Pokalfinale! Wenn die Spieler das nicht verstehen...“

Nicht mit dabei sein wird in Saarbrücken Kai Havertz. Leverkusen will wohl kein Risiko eingehen und verzichtet daher auf das Mega-Talent. Neben den Bayern soll jetzt auch der FC Chelsea heiß auf Havertz sein. 

1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Außenseiter hat einen „Schlachtplan“ entwickelt

Update vom 8. Juni, 18.44 Uhr: Dass andere Bundesliga-Vereine dem FC Bayern die Daumen drücken, kommt wohl eher selten vor. Im DFB-Pokal-Halbfinale ist das anders. Mehrere Teams hoffen auf einen Finaleinzug der Flick-Elf.

Update vom 8. Juni, 16.55 Uhr: Der 1. FC Saarbrücken fiebert dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayer Leverkusen und damit dem Höhepunkt der jüngeren Vereinsgeschichte entgegen.

„Selbst wenn wir komplett am Anschlag arbeiten, komplett über uns hinauswachsen und das Spiel unseres Lebens machen, brauchen wir immer noch das Quäntchen Glück, dass die Leverkusener in der einen oder anderen Szene auch mal knapp am Pfosten vorbeischießen“, sagte Trainer Lukas Kwasniok auf der Pressekonferenz zur Partie im Saarland.

Um den Favoriten zu stürzen, habe er mit seinem Team in den letzten Wochen einen „Schlachtplan“ ausgearbeitet. „Wir müssen in die Köpfe des Gegners. Wir müssen das Spiel so gestalten, dass die Leverkusener vom Platz gehen und sagen, das war der widerlichste Gegner der Saison“, erklärte der 38-jährige Pole weiter.

DFB-Pokal live: 1. FC Saarbrücken steigt in 3. Liga auf

Update vom 08. Juni, 15 Uhr: Nach sechs vergeblichen Anläufen zuvor, unter anderem einer Pleite in der Relegation gegen den TSV 1860 München 2018, kehrt der 1. FC Saarbrücken zur kommenden Saison in die 3. Liga zurück - wann auch immer die neue Spielzeit in der Corona-Krise startet.

Zum Zeitpunkt des Saisonabbruch war das Bundesliga*-Gründungsmitglied Tabellenführer der Regionalliga Südwest, mit sechs Punkten Vorsprung auf den Lokalrivalen SV Elversberg. 

Die Regionalliga Südwest GbR hatte den 1. FCS am 26. Mai als Sieger der Saison und somit zum Aufsteiger benannt.

1. FC Saarbrücken - Bayer Leverkusen im Live-Ticker: DFB-Pokal in Völklingen

Update vom 08. Juni, 12 Uhr: Kultig traditioneller Rahmen für das erste DFB-Pokal-Halbfinale an diesem Dienstagabend. 

Da das Ludwigsparkstadion in Saarbrücken seit Anfang 2016 neugebaut und umfangreich renoviert wird - und sich die Bauarbeiten immer weiter verzögern - trägt der 1. FCS seine Heimspiele seither im Hermann-Neuberger-Stadion im benachbarten Völklingen (40.000 Einwohner) aus. 

Das Stadion, das bei Pflichtspielen (ursprünglich) nur 6.800 Zuschauern Platz bietet, ist etwas aus der Mode gekommen. Um 1930 herum wurde es erbaut und 2016 letztmals für den Spielbetrieb in der Regionalliga Südwest notdürftig modifiziert - durch den Mieter 1. FC Saarbrücken.

Im bisherigen DFB-Pokal 2019/2020 hat sich die provisorische Heimstätte, die an den Fluss Saar grenzt, als echtes Pfand für den krassen Außenseiter erwiesen.

1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Gastgeber als erster Viertligist im DFB-Pokal-Halbfinale

Erstmeldung vom 07. Juni: Am 3. März 2020 war die Welt noch eine andere. Das Coronavirus hatte sich zwar schon verbreitet, doch überwiegend im asiatischen Raum. 

In Deutschland dagegen drehte sich noch Vieles um Fußball und an diesem speziellen Abend um den 1. FC Saarbrücken. Denn damals setzte der forsche Regionalligist seinen Siegeszug im DFB-Pokal fort, warf nach einem Elfmeterkrimi Fortuna Düsseldorf mit 8:7 aus dem Wettbewerb.

Zum großen Helden avancierte Keeper Daniel Batz, der in der regulären Spielzeit einen Strafstoß von Rouwen Hennings parierte und als das Drama seinen Höhepunkt erreichte nacheinander Kenan Karaman, Kevin Stöger, Matthias Zimmermann und Mathias „Zanka“ Jörgensen zur Verzweiflung brachte. Nach Jahn Regensburg (3:2), dem 1. FC Köln (3:2) und Karlsruher SC (5:3 n.E.) waren die Düsseldorfer schon der vierte Profiklub, den die Saarländer niederrangen und somit als erster Viertligist ins Halbfinale des Wettbewerbs vorstießen.

1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Außenseiter schon fix aufgestiegen – aber ohne Spielpraxis

Seit jenem Tag im Spätwinter ist eine Menge passiert. Das Coronavirus* legte das öffentliche Leben in Deutschland lahm. Profi-Fußball wird zwar wieder gespielt, aber vor leeren Rängen*. Und so wird auch in Saarbrücken die Vorfreude getrübt sein, wäre der Festtag mit den lautstarken Fans im Rücken doch noch ein bisschen besonderer geworden.

Immerhin kann sich das Team von Trainer Lukas Kwasniok nun komplett auf das Halbfinale im DFB-Pokal konzentrieren. Denn die Regionalliga wurde abgebrochen, der FCS zum Aufsteiger in die 3. Liga erklärt. Das bringt jedoch auch ein großes Problem mit sich: Die Mannschaft hat seit gut drei Monaten kein Pflichtspiel mehr bestritten, zuletzt ging es am 7. März beim FCA Walldorf um Tore und Punkte. Es setzte ein 0:1 für die Saarbrücker.

1. FC Saarbrücken – Bayer Leverkusen im Live-Ticker: Werkself in guter Form – aber vielleicht ohne Havertz

Die Leverkusener befinden sich dagegen vor dem DFB-Pokal-Halbfinale voll im Saft, hatten am Samstag mit dem FC Bayern München* den schwerstmöglichen Gegner zu bespielen. Das 2:4 der Werkself war die zweite Heimniederlage in Folge, außerdem feierte Bayer jedoch in den jüngsten 15 Partien zwölf Siege bei einem Unentschieden.

Die Favoritenrolle ist also vor dem Aufeinandertreffen am Dienstag ab 20.45 Uhr klar verteilt. Vor dem Auftritt im saarländischen Völklingen bangt Trainer Peter Bosz allerdings um seinen besten Spieler: Der von allerhand Topklubs umworbene Kai Havertz musste wegen muskulären Problemen schon gegen den FC Bayern passen.

Im zweiten Halbfinale bekommt es der FC Bayern mit Eintracht Frankfurt zu tun. Wie Sie das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Saarbrücken und Bayer Leverkusen heute im Free-TV sehen*, habe wir auf tz.de für Sie zusammengefasst. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mg

Das könnte Sie auch interessieren