Bundesliga stellt Spielbetrieb ein

So geht die TSG Hoffenheim mit der Corona-Krise um

+
Die TSG Hoffenheim will am Dienstag wieder das Training aufnehmen.
  • schließen

Hoffenheim – Die TSG Hoffenheim lässt den Trainingsbetrieb wegen der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus ruhen. Die Details:

  • TSG Hoffenheim: Kein Mannschaftstraining wegen Coronavirus.
  • Bundesliga pausiert bis mindestens Anfang April.
  • Spieler trainieren individuell.

Update vom 17. März: Nachdem die DFL am Montag beschlossen hat, den Spielbetrieb in der Bundesliga wegen des Coronavirus bis Anfang April auszusetzen, zieht auch die TSG Hoffenheim Konsequenzen. Der Trainingsbetrieb wird zunächst bis kommenden Montag ruhen. Die Profis und U23-Spieler werden mit Trainingsplänen individuell zuhause fit halten. „Es gilt alles dafür zu tun, die Verbreitung des Virus so effektiv wie möglich zu verlangsamen“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG Hoffenheim. 

TSG Hoffenheim: Pause wegen Corona

Erstmeldung vom 15. März: Die TSG Hoffenheim plant vorerst einen normalen Trainingsablauf als Vorbereitung auf das Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FC Köln, das nach aktuellem Stand am 4. April in Sinsheim stattfinden soll. Nach einer kurzen Samstagseinheit als Ersatz für das ausgefallene Spiel gegen Hertha BSC soll es von Dienstag an für den Rest der Woche mit dem Mannschaftstraining weitergehen.

TSG Hoffenheim: Maßnahmen gegen Coronavirus

Auch die Kraichgauer treffen wegen der Ausbreitung des Coronavirus besondere Maßnahmen. Das Personal in der Geschäftsstelle werde reduziert, teilt der Verein mit. Der Fanshop an der Arena wird von Montag an bis auf Weiteres geschlossen bleiben. 

Die Empfehlung sieht zunächst vor, dass die Erst- und Zweitligisten den Spielbetrieb bis zum 2. April aussetzen. Am Montag (16. März) wird die Deutsche Fußball Liga mit den 36 Proficlubs über das weitere Vorgehen beraten.

nwo mit dpa

Quelle: Heidelberg24

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema