Torverhältnis zählt 

Kampf um Platz drei: Sicherer Sieg oder Buden-Ballern?

+
Das Hinspiel gewann Hoffe 2:0.
  • schließen

Am letzten Spieltag kann das Torverhältnis entscheidend werden im Kampf um Platz drei.

Sehen die Fans das erhoffte Spektakel mit einem Happy End oder zählt nur der Sieg? Für die TSG Hoffenheim reicht am Samstag gegen Augsburg (15.30 Uhr) ein Sieg nicht unbedingt. Denn: Platz drei ist das Ziel! Um den zu erreichen, braucht Hoffe aber entweder einen Patzer von Konkurrent Dortmund oder muss das vier Tore schlechtere Torverhältnis aufbessern. 

Bilder vom Spiel Augsburg gegen Hoffenheim

TSG-Coach Julian Nagelsmann: "Wir werden es ähnlich angehen wie schon gegen Bremen." Hat ja ganz gut geklappt - bis zur 70. Minute! Die TSG führte 5:0 in der Hansestadt - und war dann gefühlt schon beim letzten Spiel. Ein, zwei, drei Gegentore und das Torverhältnis war wieder pfutsch. Klar, der BVB hat mit Bremen nun ein Team vor der Brust, dass noch in die Europa League rutschen kann. 

Nagelsmann-Freund Alexander Nouri, Bremens Trainer, hat zudem das Urlaubsangebot vom Hoffe-Coach als Belohnung in Aussicht, aber: In Dortmund wird es schwer für Werder. Heißt: Die TSG sollte nicht auf Schützenhilfe hoffen. Nagelsmann: "Wir schauen erstmal auf uns und müssen unsere Hausaufgaben machen." Drei Punkte sind Pflicht. Aber: Die reichen vielleicht nicht! Die Frage lautet: Volle Kraft voraus oder auf den Patzer hoffen? 

Wo landet die TSG am Saisonende?

Nagelsmann: "Augsburg braucht nicht zwingend den Sieg und wird deshalb wahrscheinlich eher defensiv spielen, auf Konter lauern." Gefährlich! Denn die TSG kann so nicht drauf los ballern. Nagelsmann: "Das Torverhältnis kann ein Faktor sein. Wenn wir aber gleich alles nach vorne werfen, laufen wir in Konter." Aus den vier Toren Rückstand, könnten so schnell mehr werden. Also: "Erstmal müssen wir gewinnen und Konter vermeiden. Das sind die Grundvoraussetzungen, der Rest ergibt sich." Erst sicher, dann Spektakel also - ganz im Hoffe-Stil also...

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Akpoguma: Hoffenheim im Kopf

Nagelsmann-Freude überwiegt Trainer-Problem

BVB-Star: Schon alles klar mit Hoffe?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare