Krebs

Krebse haben ein grundsätzlich sehr ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis und suchen immer wieder nach Bestätigung und dem Gefühl nach Geborgenheit. Sie laufen daher Gefahr, zu blauäugig zu sein und immer wieder auf Schmeicheleien hereinzufallen. Um nicht ausgenutzt und enttäuscht zu werden, lernen Krebse früher oder später, ihre emotionalen Bedürfnisse nicht um jeden Preis zu befriedigen, sondern sehr vorsichtig zu sein, wenn sie sich auf neue Menschen einlassen. Im vertrauten, familiären Umfeld verschaffen sie sich dann Anerkennung, indem sie ihre hilfsbereite Seite ausleben und besonders aktiv werden. Dort weiß man ihre Hilfe zu schätzen, und dafür erhalten Krebse dann im Idealfall auch sehr viel Liebe und Dankbarkeit.

Tageshoroskop

2. Dekade (03.07. - 12.07.): Stimmungsschwankungen

Sie neigen dazu, Ihre Kollegen als Blitzableiter zu missbrauchen. Das könnte schnell auf Sie zurück fallen. Arbeiten Sie lieber an sich selbst, als anderen die Schuld für Ihre schlechte Stimmung zu geben. Ihre ständigen Gefühlsschwankungen machen Ihnen auch außerhalb der Arbeit zu schaffen. Vielleicht sollten Sie nicht zu viele Unternehmungen planen. Schaffen Sie sich Raum und gehen Sie Ihren Gefühlen auf den Grund. So stärken Sie Ihre seelischen Kräfte.

3. Dekade (13.07. - 22.07.): Versuchungen

Sie werden heute von allen Seiten in Versuchung geführt. Sei es nun das große Stück Sahnetorte, dem Sie nicht widerstehen können oder ein teures Kleidungsstück an dem Sie nicht vorbei gehen können oder sogar das unmoralische Angebot eines Mitmenschen, dass Sie nicht ablehnen können – Es fällt Ihnen schwer nein zu sagen. Versuchen Sie trotzdem ein Mindestmaß an Kontrolle zu behalten, sonst werden Sie diese kleinen Sünden bald bitter bereuen.

1. Dekade (22.06. - 02.07.): Die Seele baumeln lassen

Momentan lassen Sie es sich einfach gut gehen. Ob nun Ausgehen mit Freunden, stundenlanges Shopping oder rückhaltloses Schlemmen – Sie tun alles im Übermaß. Vielleicht sollten sie sich ins Gedächtnis rufen, dass dieses Verhalten Ihnen auf Dauer großen Schaden zufügen kann und Sie nicht wirklich vorwärts bringt. Genießen Sie lieber in Maßen, dann verliert der Genuss nicht seinen Wert und seine Wirkung und verkommt nicht zu einer schlechten Angewohnheit.