Am 20. und 21. Mai Sindringer Töpfermarkt

 

+
Symbolbild

Zum 30. Mal lädt das mittelalterliche Örtchen an diesem Wochenende zum mittlerweile traditionellen Töpfermarkt ein.

Das Töpferhandwerk zählt zu den ältesten Handwerksberufen und hat in Forchtenberg-Sindringen eine lange urkundlich bestätigte Tradition.

Über 70 Töpfereien präsentieren ein Spitzenangebot der Töpfer- und Keramikkunst aus dem In- und Ausland.

Die Stände sind jeweils bis 18 Uhr geöffnet. Los geht es am Sonntag ab 11 Uhr. Neben dem großen Spektrum an Keramikkunst und einem reichhaltigen kulinarischen Angebot wird es auch ein interessantes Rahmenprogramm geben. Im Rathaus findet zum Beispiel eine Ausstellung mit dem Thema „…verdreht (Die verdrehte Welt)“ statt.

Parkplätze stehen in den Bereichen vor der Kocherbrücke, im Gewerbegebiet Kirschenwasen, bei der alten Turnhalle, bei der Limeshalle und in den Wohngebieten zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare