Serenade am Gradierwerk

Premiere fällt aus!

+

Mit einer neuen Veranstaltung, der Serenade am Gradierwerk, sollte am kommenden Samstag, 16. September, das Bad Rappenauer Kulturprogramm bereichert werden.

Aufgrund der vorhergesagten ungünstigen Witterungsverhältnissen, vor allem der kalten Temperaturen in den Abendstunden, muss dieses Picknick-Konzert leider abgesagt werden.

Alle Beteiligten, die Volksbank Kraichgau, die Junge Philharmonie Rhein-Neckar und die Bad Rappenauer Touristikbetrieb GmbH haben sich schweren Herzens gemeinsam zu diesem Schritt entschieden.

Derzeit herrschen in den Abendstunden Temperaturen um zehn Grad. Zum einen wird es für das Orchester spieltechnisch leider nicht möglich sein, das Open-Air-Programm „Perlen der Klassik“ unter diesen Umständen zu präsentieren. Zum anderen wäre es auch kein wirkliches Picknick-Konzert-Vergnügen für das Publikum.

Aber abgesagt ist nicht gleich abgesagt! Alles ist bereits geplant und vorbereitet. Deshalb wird das Konzert „Serenade am Gradierwerk“ mit der Jungen Philharmonie Rhein-Neckar im Sommer nächsten Jahres durchgeführt. Somit wird die Enttäuschung über die Absage durch die Vorfreude auf den neuen Konzerttermin, welcher rechtzeitig bekannt gegeben wird, wieder wett gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare