Wohl leider zu schnell

Fahrer knallt in Hauswand - lebensgefährlich verletzt

1 von 4
Bei dem Unfall prallte das Fahrzeug frontal in eine Hauswand.
2 von 4
3 von 4
4 von 4
  • schließen

Der junge Mann fliegt offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit aus der Kurve.

Am frühen Ostersonntag ist es in Zaberfeld zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Ein 23-Jähriger knallte mit seinem VW Polo frontal in eine Hauswand und wurde lebensgefährlich verletzt.

Der junge Mann war gegen 4.25 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Frauenzimmern unterwegs. Laut Polizei wohl leider zu schnell. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und knallte gegen das Haus. Dabei wurde der Mann im Auto zunächst eingeklemmt, ehe er mit lebensgefährlichen Verletzungen befreit werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare