"Von Runde zu Runde schwerer"

Bilder: Beim Winter-Motocross in Frankenbach wird's gewollt dreckig

1 von 82
2 von 82
3 von 82
4 von 82
5 von 82
6 von 82
7 von 82
8 von 82
9 von 82
  • schließen

Der Schlamm spritzte kräftig am Sonntagnachmittag. Das gehört beim Winter-Motocross in Frankenbach aber auch irgendwie dazu.

Nach der einjährigen Pause freuten sich die zahlreichen Zuschauer auf spektakuläre Rennen beim Winter-Motocross in Frankenbach. Fahrer aus über zehn Nationen gingen auf die Strecke.

"Von Runde zu Runde ist das Motorrad schwerer geworden und die Spuren tiefer, da war es sehr schwer auf dem Motorrad sitzen zu bleiben", sagte Marco Fleissig von KMP Honda Racing aus Ulm.

Am besten mit den Bedingungen kam der Österreicher Lukas Neurauter (KTM Sarholz Racing Team) zurecht. Er gewann das Superfinale, in dem der Sieger der beiden Klassen MX1 und MX2 ausgefahren wird, in 27:05,458 Minuten. Der Tscheche Petr Smitka landete mit rund einer Minute Rückstand auf Platz zwei. Dritter wurde Dennis Ullrich (Bodo Schmidt Motorsport Kämpfelbach).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare