Kommt mit der Nebelfront der Wintereinbruch?

Wetter in Deutschland: Schnee am ersten Advent? DWD gibt klare Prognose dazu ab

Wintereinbruch zum meteorologischen Winteranfang und Schnee zum ersten Advent? Das verspricht die 10-Tages-Prognose des DWD für das Wetter in Deutschland.

  • Das Wetter in Deutschland geht langsam vom Herbst in den Winter über.
  • Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Frost, der für glatte Straßen sorgt.
  • Der erste Advent steht vor der Tür, ebenso der meteorologische Winteranfang am 01. Dezember. Kommt nun auch der Wintereinbruch und der erste Schnee nach Deutschland?

Die Temperaturen sinken, eine Nebelfront zieht über Deutschland, abends wird es früh dunkel und so langsam kommt Weihnachtsstimmung auf. Der Corona-Winter kommt und viele bangen derzeit um das Weihnachtsfest. Dürfen wir uns wenigsten zum ersten Advent über ein bisschen Schnee freuen? Die 10-Tages-Prognose des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ist in diesem Punkt eindeutig.

Wetter in Deutschland: Schneit es am ersten Advent?

Über ganz Deutschland ziehen dichte Wolkenfelder und vor allem im Norden und der Nordwesthälfte des Landes regnet es immer wieder. Am Samstag und Sonntag bleibt es vielerorts bedeckt und trüb durch Nebel und Hochnebel. Die Nebelfront soll sich nur langsam im Tagesverlauf auflösen und sorgt für eine amtliche Wetterwarnung der Experten: „Es tritt gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auf“, heißt es von wetterdienst.de. Für Autofahrer gilt deshalb besondere Vorsicht. Doch der wichtigste Faktor der für Schnee zum ersten Advent relevant ist, verspricht keine guten Aussichten auf einen Wintereinbruch.

Die Temperaturen klettern laut den Prognosen des DWD im Norden und Westen Deutschlands auf bis zu zehn Grad. Im Süden soll es hingegen deutlich kälter bleiben, mit nur zwei Grad. Allerdings sinken deutschlandweit die Temperaturen tagsüber nicht bis unter den Gefrierpunkt. Demnach ist mit Schnee zum ersten Advent in diesem Jahr nicht zu rechnen. Nachts werden laut Wettervorhersage Tiefstwerte von drei bis sogar -4 Grad erwartet.

Wintereinbruch in Deutschland pünktlich zum meteorologischen Winteranfang?

Das Wetter in Deutschland am Wochenende ist geprägt von ruhigen, zu Nebel neigendem Hochdruckwetter mit Nachfrösten. Am Montag und Dienstag bleibt es bewölkt, nur gebietsweise kommt die Sonne etwas raus, am ehesten an den Alpen sowie in den Mittelgebirgen Deutschlands. Vor allem im Norden und Osten kommt es zu leichten Niederschlägen. Aus Osten bis Südosten ist mit schwachem Wind zu rechnen.

Der DWD spricht für den Beginn der kommenden Woche von einer noch eher unsicheren Wetterentwicklung. Ob der Wintereinbruch pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am 1. Dezember vor der Tür steht, ist derzeit noch unklar. Im Bergland könnte nach derzeitigem Stand allerdings etwas Schnee fallen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst

Das könnte Sie auch interessieren