Kein schönes Wanderwetter

Wochenend-Wetter: Brr! Temperaturen sinken und es regnet

  • schließen

Wetter in Baden-Württemberg: Auf einen sommerhaften April folgt jetzt den Prognosen zufolge zu warmer Mai. Aber heute bleibt es erstmal grau. 

  • Der Mai gilt als Wonnemonat und Vorbote für den Sommer. 
  • Zu Beginn zeigt sich der Mai regnerisch und bewölkt in Baden-Württemberg.
  • Wir fassen das Wetter täglich für euch zusammen.

    Wetter in Baden-Württemberg: Viele Wolken, Regen und kühle Temperaturen

    Wetter, 2. Mai: Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf ist es im Norden wolkig. Im Süden sogar stark bewölkt und vor allem dort gibt es wiederholt Schauer und einzelne Gewitter.
    Die Höchsttemperaturen erreichen9 bis 16 Grad. Mäßiger Wind aus West, in Böen stark, im Bergland oder bei Gewittern teils stürmisch.

    In der Nacht zum Sonntag kommen von Nordwesten abklingende Schauer und Auflockerungen. In Oberschwaben erwartet uns laut Deutschem Wezzer noch bis in die Frühstunden zeitweise Regen und stark bewölkt. Tiefsttemperaturen 7 bis 2 Grad.

    Wetter in Baden-Württemberg: Wonnemonat Mai? 1. Mai wird grau und nass

    Wetter am 1.Mai: DerApril war zu warm, zu trocken und zu sonnig. Die Landwirte brauchen dringend Regen. Nun startet der Mai, der als Wonne-Monat bekannt ist kühl, grau und regnerisch. Wanderungen zum 1. Mai sind somit neben Coronavirus auch durch's Wetter eher eingeschränkt. 

Leider heißt das für die Landwirtschaft noch lange nicht, dass es genug Niederschlag geben wird. Die Prognosen für Mai in Baden-Württemberg deuten eher darauf hin, dass auch dieser Monat mit Niederschlag sparen wird, warm und sehr trocken wird. 

Heute (1.Mai) erwartet der Deutsche Wetterdienst wechselnde bis starke Bewölkung mit Schauern und einzelnen Gewittern. Die Höchstwerte liegen bei 9 bis 16 Grad

Wir bekommen mäßigen bis frischen West- bis Südwestwind, inBöen stark, im Hochschwarzwald und in Gewitternähe erwarten uns sogar stürmische Böen. Auf Gipfeln gibt es teils schwere Sturmböen.

Dieses Bild bleibt in den nächsten Tagen: Mal Sonne aber immer wieder Wolken. 

Wer sich also trotzdem nicht von seiner 1.Mai-Wanderung abbringen lassen möchte, sollte ersten darauf achten, dass er nicht mit zu vielen Personen unterwegs ist und einen Regenschirm und eine Jacke nicht vergisst. Für viele gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. 

In der Nacht zum Samstag ist es dann wieder wechselnd bewölkt, gebietsweise ergeben sich Schauer, vereinzelt auch erneut Gewitter. Tiefstwerte:9 bis 4 Grad.

FACEBOOK 

Weil das Wetter aller Voraussicht nach nicht so bleiben wird und wir im Mai wieder viel Sonne bekommen werden, fragen sich viele: Bekommen wir einen Rekordsommer in Baden-Württemberg? Viele würden sich darüber freuen, weil sie dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren können. Für die Landwirte könnte die Trockenheit zum Problem werden. 

Rubriklistenbild: © Symbolbild: Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema