Wetteraussichten

Am Wochenende wechseln sich Nebel, Wind und Sonne ab

+
Eine Nebelbank schiebt sich über herbstlich verfärbten Bäume. 
  • schließen

Es bleibt zwar weiter trocken, doch die Temperaturen bleiben zu großen Teilen im einstelligen Bereich.

Nebel, Sonne und Wind wechseln sich am Freitag und am Wochenende im Südwesten ab. Das sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Baden-Württemberg am Donnerstag. Am Freitag ist die Sicht am Morgen trüb, vor allem in Oberschwaben, auf der Schwäbischen Alb und in Südbaden kann es zu Hochnebel kommen. Dieser löst sich bis zum Mittag auf, nachmittags ist es weitgehend sonnig. 

Im Norden und Nordosten zeigt sich die Sonne munter den ganzen Tag. Die Temperaturen liegen am Freitag bei 10 Grad in der Kurpfalz und im Schwarzwald und bei 5 Grad auf der Ostalb.

Nach dem Nebel wird es windig

Das Wochenende beginnt nur noch am Bodensee und Oberschwaben am Morgen neblig und trüb. Im Breisgau und am Bodensee kann leichter Frost auftreten. Im restlichen Baden-Württemberg ist der Himmel klar und sonnig. Der Nebel zieht sich am Wochenende zwar zurück, dafür wird es windiger. Vor allem auf der Schwäbischen Alb und im Schwarzwald soll es laut der Meteorologen viel Wind geben, vereinzelt auch Sturmböen.

Auch am Sonntag bleibt es in den höheren Lagen stürmisch. Die Sonne strahlt dennoch fleißig und sorgt für Temperaturen bis zu 8 Grad in Nordbaden und im Südosten. Auf der Alb und im Hochschwarzwald können die Temperaturen auf bis zu 4 Grad sinken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare