Die Polizei bittet um Hinweise

Grausame Tierquälerei: Unbekannter Täter schlitzt Pferd auf

+
Ein Pferd auf einer Koppel in Werbach wurde schwer misshandelt.
  • schließen

Mitten in der Nacht verletzt ein Unbekannter ein Pferd auf einer Koppel in Werbach. Dabei geht er sehr grausam vor.

  • Ein Pferd auf einer Koppel in Werbach wird über Nacht schwer verletzt.
  • Ein unbekannter Täter schlitzt das Tier entlang des Bauches auf.
  • Die Polizei bittet um Hinweise.

Pferde auf einer Koppel, die sich frei bewegen können - eigentlich ein sehr idyllisches Bild. Doch in Werbach-Gamburg kam es zu einem furchtbaren Verbrechen. Denn: dort wurde ein Pferd auf einer Koppel schwer verletzt.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stand eine weiße Araber-Stute auf einer umzäunten Wiese in der Uissigheimer Straße. In diesem Zeitraum wurde das Pferd von einem Unbekannten schwer verletzt.

Werbach: Der Unbekannte schlitzte das Pferd mit einem scharfen Gegenstand auf

Der Täter hatte das Tier mit einem scharfen Gegenstand aufgeschlitzt: Ein sehr tiefer Schnitt zog sich vom Bauch bis in den Genitalbereich des Pferds. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter das Pferd mit einem Messer oder ähnlich scharfem Gegenstand verletzte.

Die Polizei bittet um Hinweise, die zu dem unbekannten Täter führen können. Zeugen können sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341/810 melden.

Unbekannter schlitzt Pferd in Werbach auf: Fälle von Tierquälerei in der Region

Bei Siegelsbach wurde eine schwer misshandelte Schäferhündin wie Müll entsorgt. Das Tier konnte nur noch von seinen Qualen erlöst werden. Auch in Stuttgart fanden Mitarbeiter eines Krankenhauses einschwer misshandeltes Kätzchen. Der Katze fehlt ein Ohr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare