Tragischer Unfall 

Auto kracht mitten in der Nacht in Kuhherde

+
Am Fahrzeug entstand vermutlich ein Totalschaden. 
  • schließen

Mitten in der Nacht kreuzen die Tiere die Straße. Die Polizei muss ein Tier erlösen. 

  • In der Nacht kreuzt eine Kuhherde die Straße. 
  • Eine VW-Fahrerin kann nicht ausweichen.
  • Ein Tier wird erfasst und muss erlöst werden. 

Was für ein tragischer Vorfall in der Nacht! Auf der Landstraße zwischen Weinstadt und Strümpfelbach kam es zu einem tragischen Unfall, bei dem eine Kuh so schwer verletzt wurde, dass sie von der Polizei erschossen werden musste. 

Weinstadt: Kuh wird von Auto erfasst

Was war hier passiert? Eine VW-Fahrerin fuhr in Richtung Weinstadt die Straße entlang, als auf einmal eine Kuhherde mitten in der Nacht die Straße überquerte. Da die Pkw-Lenkerin wohl nicht mehr reagieren konnte, stieß der Wagen mit einem Jungtier zusammen. 

Die Kuh wurde so stark verletzt, dass die Polizei in Absprache mit dem Landwirt entschied, das Tier durch einen Schuss mit einem G3-Gewehr von seinem Leid zu erlösen.

Am Fahrzeug entstand vermutlich ein Totalschaden. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht verletzt.

Auf ganz andere Weise wurde im Dezember ein Dieb von Kühen überrascht. Diese stellten sich als Alarmanlage heraus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare