Fast das ganze Dorf ist auf den Beinen

Backhausfest wird zum Besuchermagneten

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19
9 von 19
  • schließen

Schon allein wegen der leckeren Rahmkuchen lohnt sich ein Besuch.

"220 Einwohner und 150 davon sind auf den Beinen am Siebeneicher Wein- und Backhausfest", erklärt der Ortsbeauftragte und Mitorganisator Reinhold Brück. Ob er zufrieden sei mit dem Fest? Brück lacht und sagt: "Mit dem Wetter nicht, mit dem Besuch allerdings ja."

Backhausfest wird zum Besuchermagneten

Alle zwei Jahre gibt es dieses Event seit 1975 in Bretzfeld-Siebeneich, dem kleinen Dorf direkt an den Weinbergen nahe der Grenze zum Heilbronner Land. Wie alle Festlesmacher in diesen Tagen haben auch Brück und sein Orga-Team Ärger mit dem Regen zu kämpfen, der immer wieder für kurze Schauer zurückkehrt. Doch es gibt viele wie Gabi und Wolfgang Schiele aus Öhringen-Verrenberg. Die bleiben sitzen - bei Sonnenschein und Regen. Warum? Wolfgang Schiele erklärt gut gelaunt: "Wir sind die ganz Harten."

Karin und Gerd Hofmann sind zusammen mit Renate und Peter Fromm aus Brettach zu Fuß gekommen. Gerd Hofmann: "So kann jeder von uns gemütlich ein Siebeneicher Viertele trinken." Oder auch zwei. Wie haben Martina Frank und Annika Gebert aus Neuenstein-Obersöllbach vom Backhausfest erfahren? Die beiden lächeln und erklären: "Ganz einfach: Man muss nur echo24.de lesen, da stehen solche Termine drin."

Ben Schwarz und sein Bruder Finn sind die guten Seelen der Landfrauen Schwabbach-Siebeneich. Die 16 und 18 Jahre alten Brüder bringen die guten Rahm- und Grünen Kuchen im noch heißen Blech vom Backhäusle zum Verkaufsstand. Im Backhaus sorgen Anne Schüll und Erika Schäfter für ordentlich Glut. Wenn genug davon da ist, wird eingeschossen. "Immer abwechselnd 16 Kuchen je Ofen, dann sind die Wartezeiten draußen nicht so lang", erklärt Schüll.

Und trotzdem gibt's am Verkaufsstand ständig eine Schlange. Mmmmh, der Kuchen der Landfrauen ist aber auch einfach superlecker. Allerdings gibt es auch an den vielen anderen Ständen eine so große Auswahl, dass schnell erklärbar ist, was das Wein- und Dorffest zu einem solchen Besuchermagneten werden lässt.

Von Rainer Köller

Mehr zum Thema:

Fotos: In Neuenstadt rockt das Städtle

Bilder zum Staunen: Lichterfest in Bad Rappenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare