Mit Neuem und Altbewährtem

Bilder: Weihnachtsmarkt in Neuenstadt feiert Geburtstag

1 von 54
2 von 54
3 von 54
4 von 54
5 von 54
6 von 54
7 von 54
8 von 54
9 von 54
  • schließen

Der Weihnachtsmarkt in Neuenstadt findet 2018 bereits zum 30. Mal statt.

Zum 30. Mal fand in Neuenstadt der Weihnachtsmarkt statt. Der Handels und Gewerbeverein lud zu einer langen Einkaufsnacht und zu vielen Höhenpunkten am gesamten Wochenenden ein.

Bläser werden weggepustet

Den Beginn machten die Bläser des Posaunenchors der evangelischen Kirche, die ganz oben auf dem Torturm standen und festliche Klänge zur Eröffnung hören ließen. Bürgermeister Norbert Heuser war begeistert: "Aller Respekt, dort oben gab es richtige Böen, aber die Musiker hielten wacker Stand." Das Wetter machte nicht so mit wie gewünscht, doch die Vorsitzende des Stadtmartketing "Wir für Neuenstadt", Tanja Munding, lächelte die Sturmböen weg: "Bei schönem Wetter kann jeder feiern, wir immer." Und auch Organisator Peter Seemüller sah es locker und erklärte verschmitzt: "Wir haben das Wetter so bestellt."

Neues und Altbewährtes

Zur Eröffnung sangen, das ist in Neuenstadt bereits Tradition, die Kinder der Lindenschule. Für die Kleinen kam dann später auch der Nikolaus mit Geschenken. Neu auf dem Markt war ein Stand, in dem Svenja Zeitz mit ihren Mitstreitern stand. Die junge Frau erklärt: "Wir sind ein Förderverein, der Geld sammeln möchte für Tierschutzvereine." Einen Namen haben die Akteur noch nicht, aber die Anmeldung läuft.

Zum ersten Mal da war auch Jens Peukert. Der Roigheimer bot selbstgebastelte Holzkunstwerke an: "Viele wollen in der Vorweihnachtszeit noch dekorieren. Das nutzen wir Hobby-Künstler aus." Die Neuenstadterinnen Christine Schmidt und Monika Südmeyer dachten im vergangenen Jahr bei einem Besuch auf einem Weihnachtsmarkt: "Das können wir doch auch." Gesagt getan! Sie bastelten und werkelten und in diesem Jahr waren sie mit einem Stand präsent, in dem sie Socken, Kissen, Weihnachtsbaumkugeln und anders mehr anboten.

Aktive waren auf dem Weihnachtsmarkt neben den Gewerbetreibenden, die am Samstagabend eine lange Einkaufsnacht anboten, auch viele Vereine und Institutionen, darunter die Neuenstadter Jugendfeuerwehr und die Jugend des Deutschen Roten Kreuzes, die ihre Kasse aufpäppeln wollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare