Diabolo-Geschoss im Kopf

Mit Luftdruckwaffe auf Kater geschossen: Tierarzt bestätigt Schussverletzung

+
In Walldürn schoss ein Unbekannter vergangenen Freitag mit einer Luftdruckwaffe auf einen Kater.
  • schließen

Zu einem Übergriff auf einen Kater kommt es vergangenen Freitag in Walldürn. Ein Unbekannter schießt mit einer Luftdruckwaffe auf das Tier und verletzt es am Kopf.

⚪ Unbekannter schießt in Walldürn auf Kater.
⚪ Besitzerin bemerkt Kopfverletzung.
⚪ Tierarzt findet Diabolo-Geschoss im Kopf des Tieres.

Bereits letzten Freitag ereignete sich dieser grausame Vorfall in Walldürn: Ein bislang unbekannter Täter schoss mit einer Luftdruckwaffe auf einen Kater. 

In Walldürn auf Kater geschossen: Tier koordinationslos und mit Kopfverletzung

Die Katzenbesitzerin stellte zunächst fest, dass ihr Kater koordinationslos war. Dann bemerkte sie eine Kopfverletzung und suchte den Tierarzt auf. Über den Nachmittag war das Tier nicht zu Hause. Wo sich die Tat also ereignete, ist unklar. 

Schuss auf Kater in Walldürn: Diabolo-Geschoss im Kopf

Der Tierarzt röntgte den Kater und stellte fest, dass ein Diabolo-Geschoss im Kopf des Tieres steckte. Dieses stammt wahrscheinlich aus einer Luftdruckwaffe. Deshalb bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, meldet sich bitte beim Polizeirevier in Buchen, Telefonnummer 06281 / 9040 oder beim Polizeirevier in Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 / 810.

Katze in Walldürn verletzt: weitere Tierquälereien in der Region

Katzenkind Ajuna wurde schwer misshandelt. Einer der Katzenretter berichtet von seinem traurigen Fund. Genauso graumsam ist die Tat, die sich in Öhringen ereignete. Auch hier schoss ein Unbekannter mit einem Luftgewehr auf eine Katze. Die Tierschutzorganisation Peta setzte eine Belohnung aus, um den oder die Täter zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema