Keine Manieren

Shisha geraucht! Heißsporne bekommen Freibad-Verbot 

+
Auf das Freibad in Untergruppenbach müssen die Übeltäter jetzt verzichten.
  • schließen

Im Untergruppenbacher Freibad konnten sich gleich vier junge Männer nicht benehmen. Fazit: Freibad-Verbot.

Shisha, schlechte Manieren und keine Reue! Vier junge Männer wurden am Mittwochabend angezeigt - aus eben jenen Gründen! Sie saßen mit einer 15-köpfigen Gruppe von Landsleuten im Untergruppenbacher Freibad und rauchten Shisha. Aber: Das ist dort verboten, wegen der Kohlestückchen, die dafür gebraucht werden. Bei der Hitze verständlich. Da die Appelle des Freibad-Personals, die Pfeife auszumachen, nicht beachtet wurden, musste die Polizei kommen.

Da die Gruppe sich nach Angaben der Hilferufenden zum Teil aggressiv verhalten habe, kamen die Beamten gleich mit sechs Streifen angerückt. Während sich der Großteil der jungen Männer dann einsichtig verhielt, fanden die genannten vier die Anwesenheit der Beamten offensichtlich unnötig und machten ihrem Unmut Luft. Am Ende erhielten sie einen Platzverweis und FreibadVerbot, einer wird angezeigt wegen Beleidigung von Polizeibeamten. Ziemlich unnötig.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Künzelsau: Mann zieht blank und legt sich auf die Straße

Ein Scherz? Frau in Umkleide eingesperrt und gegangen

Alle Polizei-News gibt's hier. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare