Zeugen gesucht

Mit kaputter Heckscheibe: Dreiste Unfallflucht in Künzelsau!

+
Symbolbild
  • schließen

Nach einem Unfall in Künzelsau sucht die Polizei Zeugen und Hinweise auf die Unfallfahrerin.

○ Heckscheibe bei Unfall zerbrochen.
○ Frau fährt einfach davon.
○ Polizei sucht Zeugen, Fahrerin und Hinweise auf Unfall in Künzelsau. 

Mit kaputter Heckscheibe: Dreiste Unfallflucht in Künzelsau!

Beim Rückwärtsfahren verursachte die Fahrerin eines Opel am Dienstag um 15.30 Uhr in der Kurzen Gasse in Künzelsau einen Schaden am Regenfallrohr eines Wohngebäudes. Der Zusammenstoß war derart stark, dass die Heckscheibe des Opel Corsa dabei zerbarst. Aber: Was machte die Fahrerin? Ihr war es anscheinend egal, denn ohne anzuhalten, setzte die junge Frau ihre Fahrt fort. Ganz schön dreist! 

Und das wurde beinahe bestraft, denn zufällig begegnete sie mit ihrem Auto einer Polizeistreife, der die beschädigte Heckscheibe gegen 15.50 Uhr in der Bahnhofstraße auffiel. Glück für die junge Frau: Die Streife war zu diesem Zeitpunkt mit der Erledigung eines anderen Auftrags beschäftigt und die Unfallflucht war bei der Polizei noch nicht gemeldet bzw. bekannt. Heißt: Sie kam davon - zumindest vorerst! 

Nach Unfallflucht in Künzelsau: Polizei sucht Fahrerin, Zeugen und Hinweise

Bei dem Opel Corsa handelt es sich um ein älteres Modell in Weiß mit KÜN-Zulassung. Am Heck des Fahrzeugs befand sich ein Aufkleber mit der griechischen Nationalflagge. Zeugen, die Hinweise auf die Fahrerin bzw. das Fahrzeug geben können oder die Fahrerin des Unfallfahrzeugs selbst werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau unter 07940 9400 in Verbindung zu setzen.

Schlimme Unfälle in der Region zum Jahresstart

Weniger Glück hatte ein junger Mann auf der B293. Bei dem von ihm verursachten Unfall wurden vier Personen verletzt, darunter auch ein Kind.
Und auf der B27 bei Tauberbischofsheim kam es am Mittwoch ebenfalls zu einem heftigen Unfall. Ein Fußgänger wurde von einem Auto erfasst. Er starb infolge der Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare