Rettungshubschrauber im Einsatz

Unfall bei Külsheim: Ein Überholfehler, sechs schwerverletzte Personen

+
  • schließen

Die Strecke ist für längere Zeit gesperrt, ein großes Rettungsteam im Einsatz. 

+++ Update, 15.30 Uhr +++

Jetzt gibt es Einzelheiten zum schweren Unfall bei Külsheim. Sechs Schwerverletzte waren heute Morgen das Ergebnis eines Überholfehlers. Gegen 9 Uhr fuhr ein 44-jähriger Kleinbus-Fahrer auf der L504 von Külsheim in Richtung Tauberbischofsheim. Zwischen Külsheim und Eiersheim wollte der 44-Jährige mit seinem Ford einen vor ihm fahrenden Laster auf der übersichtlichen Gefällstrecke überholen und scherte aus. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Hyundai. 

Die Fahrerin des Hyundais hatte keine Chance und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurden beide Fahrer eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die 55-jährige Fahrerin des Hyundais sowie deren Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Im Kleinbus wurden neben dem Fahrer noch drei weitere Mitfahrer schwer verletzt. Alle sechs Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrerin des Hyundais wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Würzburg geflogen. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird, ersten Einschätzungen nach, mit mindestens 30.000 Euro angegeben. Die Fahrbahn an der Unfallstelle war für drei Stunden voll gesperrt.

+++ Ursprungsmeldung 01. Juli um 9.45 Uhr +++

Ein schwerer Unfall hat sich am Morgen auf der L504 bei Külsheim in Richtung Dienstadt ereignet. Die Unfallstelle liegt im Bereich einer Senke. Nach Polizeiangebane sind mehrere Rettungskräfte und Rettungshubschrauber im Einsatz. 

Die Polizei Heilbronn rät, das Gebiet weiträumig zu umfahren.
Weitere Informationen folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare