Gefährlicher Braunkohlestaub ausgetreten

Explosionsgefahr nach Unfall auf der A6!

1 von 1
Mit Schaum arbeitet die Feuerwehr an der Unfallstelle auf der Autobahn 6.
  • schließen

Dieser Auffahrunfall hätte richtig schlimme Folgen haben können.

Explosionsgefahr nach einem Gefahrguttransporter-Unfall hat am Donnerstag auf der A6 bei St. Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis) für Verkehrsprobleme gesorgt. Ein mit Braunkohlestaub gefülltes Silo eines Lastwagens war bei einem Auffahrunfall so beschädigt worden, dass die hochexplosive Ladung austrat, teilte die Polizei mit.

Der 51 Jahre alte Fahrer des Lkw hatte verkehrsbedingt bremsen müssen - und der hinter ihm fahrende Lastkraftwagen fuhr ungebremst auf. Dessen 36 Jahre alter Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Der Fahrer des Silo-Transporters blieb unverletzt.

Die Autobahn musste in dem Abschnitt in beiden Richtungen zeitweise gesperrt werden. In beide Richtungen bildeten sich Rückstaus mit einer Länge bis zu 24 Kilometern. Die Sperrung in Richtung Mannheim wurde am späteren Nachmittag aufgehoben, die in Richtung Heilbronn blieb bis zum frühen Abend bestehen.

Mehr zum Thema:

Brummi fährt ungebremst in Pkw: Autofahrer schwer verletzt

Großeinsatz: Bombendrohung in Künzelsau

Rotlicht missachtet: Biker über Auto geschleudert

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.