Fahrerin unverletzt

Mit knapp zwei Promille gegen den Baum - Hund tot!

+
Symbolbild
  • schließen

Tauberbischofsheim: Eine Frau ist auf der B27 mit knapp zwei Promille von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. 

Dieser Verkehrsunfall hätte deutlich schlimmer enden können! Am Dienstagabend hatte eine 36-Jährige auf der B27 bei Tauberbischofsheim jedoch Glück im Unglück - im Gegensatz zu ihrem Hund. Die Frau fuhr mit ihrem BMW von Dittwar kommend in Richtung Tauberbischofsheim. Auf dieser Strecke kam die Fahrerin plötzlich rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, sodass sie in ihrem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Das war der Grund für den Unfall auf der B27

Ein Rettungsdienst, Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr rückten aus und kümmerten sich um die Bergungsarbeiten sowie um die Vollsperrung auf der B27. Ein im Fahrzeug mitgeführter Hund überlebte den Vorfall nicht. Die Fahrerin wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort führten die Polizeibeamten einen freiwilligen Atemalkoholtest mit ihr durch. Dieser ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Aufgrund des Ergebnisses wurde auch gleich eine Blutprobe von ihr entnommen. Die Frau zog sich durch den Unfall keinerlei Verletzungen zu.

Die 36-Jährige muss nicht nur mit einer Anzeige rechnen, sondern musste auch gleich ihren Führerschein an die Beamten abgeben.

Mehr News aus der Region

Die BUGA ist vorbei, aber: Was plant die Stadt Heilbronn mit dem Gelände? Hier ist die Auflösung.

Das ist dreist! Unbekannte haben in einem fremden Garten Cannabis angepflanzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare